Bitburger Pils
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Lidl ist neuer Wasserpartner des FC Bayern
Sponsoring

Lidl ist neuer Wasserpartner des FC Bayern

Der FC Bayern München und Unternehmen der Schwarz Gruppe haben eine langfristige Partnerschaft vereinbart und wollen mit der Kooperation die Fußball-Fans für Recycling und Kreislaufwirtschaft weiter sensibilisieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Damit trennt sich der FC Bayern von seinem langjährigen Wasserpartner Adelholzener.

Künftig wird den Hospitality-Bereichen in der Allianz Arena das Mineralwasser der Lidl-Eigenmarke Saskia ausgeschenkt. Auch die Spieler sowie die Mitarbeiter des Fußballvereins sollen künftig ihren Durst mit dem Lidl-Wasser stillen. Im Rahmen der Partnerschaft sollen den Fans die Themen Recycling und Kreislaufwirtschaft nähergebracht werden. Dazu sind Stadionaktionen sowie Online-Kampagnen geplant, die das Bewusstsein für Ressourcenschonung schärfen sollen. Bandenwerbung von Saskia soll zusätzlich für Aufmerksamkeit sorgen.

Das Sponsoring umfasst außerdem noch die Partnerschaft mit dem Entsorger „Pre Zero“, dem Cloudanbieter Stackit sowie dem Cybersecurizy-Dienstleister XM Cyber, alles Unternehmen der Schwarz-Gruppe. Pre Zero verantwortet bereits seit drei Jahren die Entsorgung in der Allianz Arena und werde künftig die Abfallwirtschaft an den Standorten des FC Bayern München weiter optimieren, heißt es. Ziel dabei sei es, in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Wertstoffkreisläufe Schritt für Schritt zu schließen und somit Recyclingquoten zu verbessern. Mit den beiden Digitalunternehmen der Schwarz-Gruppe soll die Digitalisierung des Vereins vorangebracht werden. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Lidl ist neuer Wasserpartner des FC Bayern
Sponsoring

Lidl ist neuer Wasserpartner des FC Bayern

Der FC Bayern München und Unternehmen der Schwarz Gruppe haben eine langfristige Partnerschaft vereinbart und wollen mit der Kooperation die Fußball-Fans für Recycling und Kreislaufwirtschaft weiter sensibilisieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Damit trennt sich der FC Bayern von seinem langjährigen Wasserpartner Adelholzener.

Künftig wird den Hospitality-Bereichen in der Allianz Arena das Mineralwasser der Lidl-Eigenmarke Saskia ausgeschenkt. Auch die Spieler sowie die Mitarbeiter des Fußballvereins sollen künftig ihren Durst mit dem Lidl-Wasser stillen. Im Rahmen der Partnerschaft sollen den Fans die Themen Recycling und Kreislaufwirtschaft nähergebracht werden. Dazu sind Stadionaktionen sowie Online-Kampagnen geplant, die das Bewusstsein für Ressourcenschonung schärfen sollen. Bandenwerbung von Saskia soll zusätzlich für Aufmerksamkeit sorgen.

Das Sponsoring umfasst außerdem noch die Partnerschaft mit dem Entsorger „Pre Zero“, dem Cloudanbieter Stackit sowie dem Cybersecurizy-Dienstleister XM Cyber, alles Unternehmen der Schwarz-Gruppe. Pre Zero verantwortet bereits seit drei Jahren die Entsorgung in der Allianz Arena und werde künftig die Abfallwirtschaft an den Standorten des FC Bayern München weiter optimieren, heißt es. Ziel dabei sei es, in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Wertstoffkreisläufe Schritt für Schritt zu schließen und somit Recyclingquoten zu verbessern. Mit den beiden Digitalunternehmen der Schwarz-Gruppe soll die Digitalisierung des Vereins vorangebracht werden. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2023