Schweppes
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Pfungstädter kauft Michelsbräu
Übernahme

Pfungstädter kauft Michelsbräu

Die Pfungstädter Brauerei übernimmt zum 1. März die Privatbrauerei Michelsbräu aus dem gut 40 Kilometer entfernten Babenhausen. Neben der Brauerei werden auch die 120 Kunden sowie die beiden Babenhausener Traditionsgaststätten „Hanauer Tor“ und das „Landhaus zum Schwanen“ übernommen. „Es ist unser strategisches Ziel, durch eigene Immobilien und Anpachtungen den Erhalt unserer einheimischen Gastronomie zu sichern“, sagt Pfungstädter-Geschäftsführer Stefan Seibold.

Der langjährige Prokurist Reiner Strohfuß verstärkt ab sofort das Vertriebsteam der Biermacher aus Pfungstadt. Die anderen Mitarbeiter werden nicht übernommen, heißt es. Über den Kaufpreis macht das Unternehmen keine Angaben.

Michelsbräu hat sechs regionale Bierspezialitäten im Portfolio und hatte bis zur Produktionseinstellung 2011 einen jährlichen Ausstoß von rund 20.000 Hektolitern. In der Übergangsphase bleibe das Sortiment der Michelsbräu erhalten. Seit 2011 werden die Biere von der Arnsteiner Brauerei Max Bender gebraut. Das Unternehmen gehört ebenfalls den Michelsbräu-Inhabern Dr. Susan Schubert und ihrer Tochter Catherine von Schoen, die sowohl die Arnsteiner Brauerei sowie die eigene Schweinfurter Mälzerei Schubert leitet.

Die Pfungstädter Brauerei war im vergangenen Jahr selbst in Schieflage geraten und wurde an hessischen Anlagenbauer Lauer verkauft (wir berichteten).

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Pfungstädter kauft Michelsbräu
Übernahme

Pfungstädter kauft Michelsbräu

Die Pfungstädter Brauerei übernimmt zum 1. März die Privatbrauerei Michelsbräu aus dem gut 40 Kilometer entfernten Babenhausen. Neben der Brauerei werden auch die 120 Kunden sowie die beiden Babenhausener Traditionsgaststätten „Hanauer Tor“ und das „Landhaus zum Schwanen“ übernommen. „Es ist unser strategisches Ziel, durch eigene Immobilien und Anpachtungen den Erhalt unserer einheimischen Gastronomie zu sichern“, sagt Pfungstädter-Geschäftsführer Stefan Seibold.

Der langjährige Prokurist Reiner Strohfuß verstärkt ab sofort das Vertriebsteam der Biermacher aus Pfungstadt. Die anderen Mitarbeiter werden nicht übernommen, heißt es. Über den Kaufpreis macht das Unternehmen keine Angaben.

Michelsbräu hat sechs regionale Bierspezialitäten im Portfolio und hatte bis zur Produktionseinstellung 2011 einen jährlichen Ausstoß von rund 20.000 Hektolitern. In der Übergangsphase bleibe das Sortiment der Michelsbräu erhalten. Seit 2011 werden die Biere von der Arnsteiner Brauerei Max Bender gebraut. Das Unternehmen gehört ebenfalls den Michelsbräu-Inhabern Dr. Susan Schubert und ihrer Tochter Catherine von Schoen, die sowohl die Arnsteiner Brauerei sowie die eigene Schweinfurter Mälzerei Schubert leitet.

Die Pfungstädter Brauerei war im vergangenen Jahr selbst in Schieflage geraten und wurde an hessischen Anlagenbauer Lauer verkauft (wir berichteten).

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2021