Krombacher Vitamalz Sport
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Weltweit wird wieder mehr Bier getrunken
Biermarkt

Weltweit wird wieder mehr Bier getrunken

Erstmals seit fünf Jahren wird weltweit wieder mehr Bier gebraut. Die Weltbierproduktion ist 2019 gegenüber dem Vorjahr um neun Millionen Hektoliter auf 1.913 Millionen Hektoliter angestiegen. Auf der Liste der größten bierproduzierenden Länder bleibt Deutschland unverändert auf Platz 5. Nummer 1 bleibt China, gefolgt von den USA, Brasilien und Mexiko. Das ist eines der ersten Ergebnisse aus dem BarthHaas-Bericht Hopfen 2019/2020, der voraussichtlich Anfang Oktober veröffentlicht wird.

In Europa blieb der Bierausstoß nahezu unverändert, allerdings erzielte Spanien ein Plus von 1,2 Millionen Hektolitern, während in Deutschland (- 2 Millionen Hektoliter) und Polen (- 1,1 Millionen Hektoliter) weniger Bier abgesetzt wurde.

In Amerika wurde das Wachstum maßgeblich von Mexiko (+ 4,4 Millionen Hektoliter) und Brasilien (+ 3,4 Millionen Hektoliter) getragen. Dagegen verzeichneten die USA (- 3,6 Millionen Hektoliter) und Venezuela (- 1,6 Millionen Hektoliter) ein Minus.

China (- 4,7 Millionen Hektoliter) und Japan (- 1,1 Millionen Hektoliter) verbuchten erneut einen Rückgang. Dennoch wurde in Asien insgesamt 6,8 Millionen Hektoliter mehr Bier gebraut. Dies lag vor allem an den guten Absätzen in Kambodscha (+ 5 Millionen Hektoliter), Vietnam (+ 3 Millionen Hektoliter) und Thailand (+ 2,4 Millionen Hektoliter).

In Afrika sorgte das gute Ergebnis in Südafrika mit einem Plus von 1,2 Millionen Hektolitern für ein stabiles Ergebnis.


Bierausstoß weltweit

Über BarthHaas

BarthHaas ist ein weltweit agierender Hopfendienstleister in Familienhand. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio an Hopfensorten aus aller Welt, Hopfenprodukten und Dienstleistungen vor allem für Brauereien. Im Mittelpunkt stehen für BarthHaas neben der Produktsicherheit vor allem Geschmack und Inspiration. Das zeigt sich zum Beispiel in der eigenen Verkostungssprache, neuen Rezepturen sowie dem umfassenden Angebot von Seminaren und Events auf dem eigenen Campus. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter

News

News

Weltweit wird wieder mehr Bier getrunken
Biermarkt

Weltweit wird wieder mehr Bier getrunken

Erstmals seit fünf Jahren wird weltweit wieder mehr Bier gebraut. Die Weltbierproduktion ist 2019 gegenüber dem Vorjahr um neun Millionen Hektoliter auf 1.913 Millionen Hektoliter angestiegen. Auf der Liste der größten bierproduzierenden Länder bleibt Deutschland unverändert auf Platz 5. Nummer 1 bleibt China, gefolgt von den USA, Brasilien und Mexiko. Das ist eines der ersten Ergebnisse aus dem BarthHaas-Bericht Hopfen 2019/2020, der voraussichtlich Anfang Oktober veröffentlicht wird.

In Europa blieb der Bierausstoß nahezu unverändert, allerdings erzielte Spanien ein Plus von 1,2 Millionen Hektolitern, während in Deutschland (- 2 Millionen Hektoliter) und Polen (- 1,1 Millionen Hektoliter) weniger Bier abgesetzt wurde.

In Amerika wurde das Wachstum maßgeblich von Mexiko (+ 4,4 Millionen Hektoliter) und Brasilien (+ 3,4 Millionen Hektoliter) getragen. Dagegen verzeichneten die USA (- 3,6 Millionen Hektoliter) und Venezuela (- 1,6 Millionen Hektoliter) ein Minus.

China (- 4,7 Millionen Hektoliter) und Japan (- 1,1 Millionen Hektoliter) verbuchten erneut einen Rückgang. Dennoch wurde in Asien insgesamt 6,8 Millionen Hektoliter mehr Bier gebraut. Dies lag vor allem an den guten Absätzen in Kambodscha (+ 5 Millionen Hektoliter), Vietnam (+ 3 Millionen Hektoliter) und Thailand (+ 2,4 Millionen Hektoliter).

In Afrika sorgte das gute Ergebnis in Südafrika mit einem Plus von 1,2 Millionen Hektolitern für ein stabiles Ergebnis.


Bierausstoß weltweit

Über BarthHaas

BarthHaas ist ein weltweit agierender Hopfendienstleister in Familienhand. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio an Hopfensorten aus aller Welt, Hopfenprodukten und Dienstleistungen vor allem für Brauereien. Im Mittelpunkt stehen für BarthHaas neben der Produktsicherheit vor allem Geschmack und Inspiration. Das zeigt sich zum Beispiel in der eigenen Verkostungssprache, neuen Rezepturen sowie dem umfassenden Angebot von Seminaren und Events auf dem eigenen Campus. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2020