Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Pepsico startet mit Nutri-Score
Kennzeichnung

Pepsico startet mit Nutri-Score

Pepsico führt in Deutschland für alle seine Produkte den Nutri-Score ein. Den Anfang machen ab sofort die Snacks der Marken Lay’s und Doritos. Startschuss für die eigenen Getränkemarken fällt 2022. 

„Wir wollen den Menschen in Deutschland echte Wahlfreiheit ermöglichen, damit sie sich bewusst und transparent informiert für unsere Produkte entscheiden können“, sagt Torben Nielsen, Geschäftsführer von Pepsico DACH. In den kommenden Wochen wird Pepsico mit verschiedenen Aktionen auf die Einführung aufmerksam machen.

Die Einführung des Nutri-Score sei ein weiterer Schritt, um das Ziel der „Positive Choices“ im Handel zu erreichen. Damit soll Verbrauchern die Möglichkeit gegeben werden, Entscheidungen zu treffen, die besser für den Planeten und die Menschen sind, so das Unternehmen. Dazu gehöre auch die Reduktion von zugesetztem Zucker sowie von Natrium. Pepsico verpflichtet sich so zur Reduktion des durchschnittlichen Zuckergehalts seines Getränkeportfolios um 25 Prozent bis 2025 und um 50 Prozent bis 2030. Zudem plant das Unternehmen eine Erweiterung des Portfolios gesünderer Snacks auf eine Milliarde US-Dollar Umsatz in Europa bis 2030.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Pepsico startet mit Nutri-Score
Kennzeichnung

Pepsico startet mit Nutri-Score

Pepsico führt in Deutschland für alle seine Produkte den Nutri-Score ein. Den Anfang machen ab sofort die Snacks der Marken Lay’s und Doritos. Startschuss für die eigenen Getränkemarken fällt 2022. 

„Wir wollen den Menschen in Deutschland echte Wahlfreiheit ermöglichen, damit sie sich bewusst und transparent informiert für unsere Produkte entscheiden können“, sagt Torben Nielsen, Geschäftsführer von Pepsico DACH. In den kommenden Wochen wird Pepsico mit verschiedenen Aktionen auf die Einführung aufmerksam machen.

Die Einführung des Nutri-Score sei ein weiterer Schritt, um das Ziel der „Positive Choices“ im Handel zu erreichen. Damit soll Verbrauchern die Möglichkeit gegeben werden, Entscheidungen zu treffen, die besser für den Planeten und die Menschen sind, so das Unternehmen. Dazu gehöre auch die Reduktion von zugesetztem Zucker sowie von Natrium. Pepsico verpflichtet sich so zur Reduktion des durchschnittlichen Zuckergehalts seines Getränkeportfolios um 25 Prozent bis 2025 und um 50 Prozent bis 2030. Zudem plant das Unternehmen eine Erweiterung des Portfolios gesünderer Snacks auf eine Milliarde US-Dollar Umsatz in Europa bis 2030.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022