Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Koblenzer Brauerei verlängert mit Bitburger
Kooperation

Koblenzer Brauerei verlängert mit Bitburger

Die Koblenzer Brauerei hat ihren Produktionsvertrag mit der Bitburger Braugruppe langfristig verlängert. Seit 2011 werden die Marken Königsbacher und Nette im Lohnbrauvertrag in Koblenz gebraut. Zuvor hatte die Bitburger Braugruppe die Marken- und Vertriebsrechte für die beiden Traditionsmarken von der Karlsberg Brauerei übernommen. Durch die Verlängerung des Lohnbrauvertrages sind der Vertrieb und die Vermarktung der beiden Marken auch weiterhin im Vertriebsgebiet Koblenz sichergestellt. 

„Wir können weiterhin die beiden Marken Königsbacher und Nette in ihrer gewohnt hohen Premiumqualität anbieten. Und wir sind froh, unsere langfristige Regionalstrategie weiter verfolgen zu können und damit zwei echte Traditionsmarken zu erhalten“, sagt Michael Stumpf, Vertriebsleiter Südwest der Bitburger Braugruppe. Im Sommer 2021 beginnt für beiden Marken die Einführung neuer Markenkästen und im Jahr 2022 sollen weitere Investitionen in Fassgebinde folgen.

Die Geschäftsführer der Koblenzer Brauerei, Thomas Beer und Jörn Metzler, freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Gerade in diesen herausfordernden Zeiten sind partnerschaftliche und faire Lösungen ein wichtiger Garant, die uns in die Lage versetzen, die Produkte Königsbacher und Nette für uns wirtschaftlich und qualitativ weiterhin auf hohem Niveau zu produzieren.“

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Koblenzer Brauerei verlängert mit Bitburger
Kooperation

Koblenzer Brauerei verlängert mit Bitburger

Die Koblenzer Brauerei hat ihren Produktionsvertrag mit der Bitburger Braugruppe langfristig verlängert. Seit 2011 werden die Marken Königsbacher und Nette im Lohnbrauvertrag in Koblenz gebraut. Zuvor hatte die Bitburger Braugruppe die Marken- und Vertriebsrechte für die beiden Traditionsmarken von der Karlsberg Brauerei übernommen. Durch die Verlängerung des Lohnbrauvertrages sind der Vertrieb und die Vermarktung der beiden Marken auch weiterhin im Vertriebsgebiet Koblenz sichergestellt. 

„Wir können weiterhin die beiden Marken Königsbacher und Nette in ihrer gewohnt hohen Premiumqualität anbieten. Und wir sind froh, unsere langfristige Regionalstrategie weiter verfolgen zu können und damit zwei echte Traditionsmarken zu erhalten“, sagt Michael Stumpf, Vertriebsleiter Südwest der Bitburger Braugruppe. Im Sommer 2021 beginnt für beiden Marken die Einführung neuer Markenkästen und im Jahr 2022 sollen weitere Investitionen in Fassgebinde folgen.

Die Geschäftsführer der Koblenzer Brauerei, Thomas Beer und Jörn Metzler, freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Gerade in diesen herausfordernden Zeiten sind partnerschaftliche und faire Lösungen ein wichtiger Garant, die uns in die Lage versetzen, die Produkte Königsbacher und Nette für uns wirtschaftlich und qualitativ weiterhin auf hohem Niveau zu produzieren.“

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022