Bitburger Fassbrause
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Helles ergänzt Portfolio
Franziskaner

Helles ergänzt Portfolio

Zum Jahresanfang erweitert AB InBev Deutschland sein Angebot: Ab Januar gibt es Franziskaner Helles. Damit antwortet die Brauerei auf den anhaltenden Hellbier-Trend. „Wir erkennen ein großes Potenzial für Helles, sowohl unter Bierkennern als auch unter Neukäufern“, erklärt Claudia Hauschild, Unternehmenssprecherin bei Anheuser-Busch InBev. „Helles schmeckt auch jenen Bierfreunden, die es nicht ganz so bitter mögen, und es passt zudem zu den meisten Speisen – ein echter Allrounder also.“

Abgefüllt in einer klassischen Euroflasche und ausgestattet mit einem traditionellen Etikettendesign, soll schon der erste Eindruck der neuen Sorte zugleich das Gefühl von regionalem Charakter und Trendbewusstsein vermitteln. In der Flaschenform hebt sich die Variation zudem vom klassischen Franziskaner Weissbier in der NRW-Flasche ab und soll somit die Vielfalt im Portfolio der Marke unterstreichen.

Am POS wird Franziskaner Helles unter den Spezialitäten platziert. Unterstützt wird die Einführung durch Multipack-Displays  in hoch frequentierten Bereichen.

Gebindegrößen: 0,5l Flasche, 20×0,5l MW Kasten, 40x20x0,5l Palette, 6er-Träger 6×0,5l, ¼ Chep 6er-Träger 6×0,5l

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Helles ergänzt Portfolio
Franziskaner

Helles ergänzt Portfolio

Zum Jahresanfang erweitert AB InBev Deutschland sein Angebot: Ab Januar gibt es Franziskaner Helles. Damit antwortet die Brauerei auf den anhaltenden Hellbier-Trend. „Wir erkennen ein großes Potenzial für Helles, sowohl unter Bierkennern als auch unter Neukäufern“, erklärt Claudia Hauschild, Unternehmenssprecherin bei Anheuser-Busch InBev. „Helles schmeckt auch jenen Bierfreunden, die es nicht ganz so bitter mögen, und es passt zudem zu den meisten Speisen – ein echter Allrounder also.“

Abgefüllt in einer klassischen Euroflasche und ausgestattet mit einem traditionellen Etikettendesign, soll schon der erste Eindruck der neuen Sorte zugleich das Gefühl von regionalem Charakter und Trendbewusstsein vermitteln. In der Flaschenform hebt sich die Variation zudem vom klassischen Franziskaner Weissbier in der NRW-Flasche ab und soll somit die Vielfalt im Portfolio der Marke unterstreichen.

Am POS wird Franziskaner Helles unter den Spezialitäten platziert. Unterstützt wird die Einführung durch Multipack-Displays  in hoch frequentierten Bereichen.

Gebindegrößen: 0,5l Flasche, 20×0,5l MW Kasten, 40x20x0,5l Palette, 6er-Träger 6×0,5l, ¼ Chep 6er-Träger 6×0,5l

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022