Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Whiskey-Flasche steht in Graslandschaft
Spirituosenmarkt

Behn vertreibt Whiskeys von Boulder Spirits

Der Spirituosenhersteller Waldemar Behn, Eckernförde, baut sein Sortiment weiter aus und integriert Whiskeys der US-amerikanischen Craft-Destillerie Boulder Spirits in sein Vertriebsportfolio. Mit der Übernahme will Behn nach eigener Aussage den anhaltenden Trend zu ausgesuchten Whiskys für sich nutzen. Die Neuzugänge stammen aus einer Brennerei, die 2012 von dem Schotten Alastair Brogan in der Stadt Boulder am Fuße der Rocky Mountains gegründet wurde. Er destilliert seine Spezialitäten in einer Kupferbrennblase aus Schottland.

Ab sofort über Behn erhältlich sind zwei Sorten: Der „Boulder Colorado Straight Bourbon Whiskey“ wird aus 51 Prozent Mais, 44 Prozent gemälzter Gerste und 5 Prozent Roggen hergestellt. Er lagert drei Jahre in Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Das Ergebnis ist ein weicher, zugänglicher Bourbon mit fruchtigen Noten. Der Alkoholgehalt liegt bei 42 Volumenprozent. Als Preis für die 0,7-Liter-Flasche gibt Behn eine UVP von 42 Euro an.

Basis für den „Boulder New American Single Malt Whiskey” ist zu 100 Prozent gemälzte Gerste. Er reift drei Jahre lang in neuen, frisch ausgekohlten Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Eine Alterungsmethode, die eigentlich typisch für Bourbon Whiskey ist, verleiht der Spezialität einen eigenen Charakter. Der „New American“ enthält 46 Volumenprozent Alkohol. Preislich liegt er bei einer UVP von 59 Euro pro 0,7 Liter.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Whiskey-Flasche steht in Graslandschaft
Spirituosenmarkt

Behn vertreibt Whiskeys von Boulder Spirits

Der Spirituosenhersteller Waldemar Behn, Eckernförde, baut sein Sortiment weiter aus und integriert Whiskeys der US-amerikanischen Craft-Destillerie Boulder Spirits in sein Vertriebsportfolio. Mit der Übernahme will Behn nach eigener Aussage den anhaltenden Trend zu ausgesuchten Whiskys für sich nutzen. Die Neuzugänge stammen aus einer Brennerei, die 2012 von dem Schotten Alastair Brogan in der Stadt Boulder am Fuße der Rocky Mountains gegründet wurde. Er destilliert seine Spezialitäten in einer Kupferbrennblase aus Schottland.

Ab sofort über Behn erhältlich sind zwei Sorten: Der „Boulder Colorado Straight Bourbon Whiskey“ wird aus 51 Prozent Mais, 44 Prozent gemälzter Gerste und 5 Prozent Roggen hergestellt. Er lagert drei Jahre in Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Das Ergebnis ist ein weicher, zugänglicher Bourbon mit fruchtigen Noten. Der Alkoholgehalt liegt bei 42 Volumenprozent. Als Preis für die 0,7-Liter-Flasche gibt Behn eine UVP von 42 Euro an.

Basis für den „Boulder New American Single Malt Whiskey” ist zu 100 Prozent gemälzte Gerste. Er reift drei Jahre lang in neuen, frisch ausgekohlten Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Eine Alterungsmethode, die eigentlich typisch für Bourbon Whiskey ist, verleiht der Spezialität einen eigenen Charakter. Der „New American“ enthält 46 Volumenprozent Alkohol. Preislich liegt er bei einer UVP von 59 Euro pro 0,7 Liter.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022