Bitburger Pils
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Almdudler investiert in Deutschland-Vertrieb
Distribution

Almdudler investiert in Deutschland-Vertrieb

Almdudler nimmt ab Januar 2024 den Vertrieb seiner Mehrweg-Glasflasche in Deutschland in die eigenen Hände. Bisheriger Partner für das Abfüllen sowie den Vertrieb der Mehrweg-Glasflaschen war die Franken Brunnen-Gruppe, die sich zukünftig für Almdudler auf Abfüllung und Rampenfunktionen fokussieren werde. Die Distribution von PET-Flaschen bleibe weiterhin beim langjährigen Partner Pfanner, heißt es.

„Der Schritt zum eigenständigen Vertrieb in unserem wichtigsten Exportmarkt gibt uns die Möglichkeit der direkten und individuellen Betreuung unserer Kunden, was uns als Familienunternehmen ein besonderes Anliegen ist“, sagt Almdudler-Inhaber Heribert Thomas Klein. Gleichzeitig werde die Distribution von Almdudler im Norden Deutschlands ausgebaut, denn sie werde über Rampen der Hassia Gruppe sichergestellt. Dies ermögliche eine nationale Abdeckung des Marktes und einen weiteren Ausbau der Verfügbarkeit.

Wachsende Nachfrage nach Glas-Mehrweg

In Deutschland werden die Kunden von dem neu geschaffenen, dreiköpfigen Key Account Management Team betreut mit Unterstützung von zwölf Markenbotschaftern vor Ort. „Das gibt uns die Möglichkeit noch intensiver in den deutschen Markt einzusteigen und gemeinsam mit unseren Partnern im Getränkehandel und in der Gastronomie mehr Almdudler Aktivitäten umzusetzen“, erklärt Thomas Horak, Gesamtverkaufsleiter Almdudler. Mit dem eigenen Key Account Management-Team trage Almdudler der wachsenden Nachfrage nach der Glas-Mehrwegflasche Rechnung und übernehme die direkte Kundenverantwortung für Getränkefachgroßhandel, Getränkeabholmärkte und die Gastronomie. 

Das neue Key Account Management-Team in Deutschland wird Mike Butz führen und sich in einem ersten Schritt vor allem um die Identifikation von Wachstumspotenzialen und die strategische Aufbereitung des Marktes kümmern. Unterstützt wird er von den beiden Key Account-Managern Mike Mühlberger und David Schilling. „Wir freuen uns außerdem sehr, dass uns der erfahrene Getränkeprofi Winfried Rübesam als externer Berater mit langjähriger Expertise unterstützt“, betont Almdudler-Geschäftsführer Gerhard Schilling. „Nach erfolgreichem Aufbau des Exportgeschäfts in Deutschland und Ausbau des Mehrweg-Vertriebs gehen wir nun den nächsten Schritt: Die direkte Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Kunden“, so Schilling.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Almdudler investiert in Deutschland-Vertrieb
Distribution

Almdudler investiert in Deutschland-Vertrieb

Almdudler nimmt ab Januar 2024 den Vertrieb seiner Mehrweg-Glasflasche in Deutschland in die eigenen Hände. Bisheriger Partner für das Abfüllen sowie den Vertrieb der Mehrweg-Glasflaschen war die Franken Brunnen-Gruppe, die sich zukünftig für Almdudler auf Abfüllung und Rampenfunktionen fokussieren werde. Die Distribution von PET-Flaschen bleibe weiterhin beim langjährigen Partner Pfanner, heißt es.

„Der Schritt zum eigenständigen Vertrieb in unserem wichtigsten Exportmarkt gibt uns die Möglichkeit der direkten und individuellen Betreuung unserer Kunden, was uns als Familienunternehmen ein besonderes Anliegen ist“, sagt Almdudler-Inhaber Heribert Thomas Klein. Gleichzeitig werde die Distribution von Almdudler im Norden Deutschlands ausgebaut, denn sie werde über Rampen der Hassia Gruppe sichergestellt. Dies ermögliche eine nationale Abdeckung des Marktes und einen weiteren Ausbau der Verfügbarkeit.

Wachsende Nachfrage nach Glas-Mehrweg

In Deutschland werden die Kunden von dem neu geschaffenen, dreiköpfigen Key Account Management Team betreut mit Unterstützung von zwölf Markenbotschaftern vor Ort. „Das gibt uns die Möglichkeit noch intensiver in den deutschen Markt einzusteigen und gemeinsam mit unseren Partnern im Getränkehandel und in der Gastronomie mehr Almdudler Aktivitäten umzusetzen“, erklärt Thomas Horak, Gesamtverkaufsleiter Almdudler. Mit dem eigenen Key Account Management-Team trage Almdudler der wachsenden Nachfrage nach der Glas-Mehrwegflasche Rechnung und übernehme die direkte Kundenverantwortung für Getränkefachgroßhandel, Getränkeabholmärkte und die Gastronomie. 

Das neue Key Account Management-Team in Deutschland wird Mike Butz führen und sich in einem ersten Schritt vor allem um die Identifikation von Wachstumspotenzialen und die strategische Aufbereitung des Marktes kümmern. Unterstützt wird er von den beiden Key Account-Managern Mike Mühlberger und David Schilling. „Wir freuen uns außerdem sehr, dass uns der erfahrene Getränkeprofi Winfried Rübesam als externer Berater mit langjähriger Expertise unterstützt“, betont Almdudler-Geschäftsführer Gerhard Schilling. „Nach erfolgreichem Aufbau des Exportgeschäfts in Deutschland und Ausbau des Mehrweg-Vertriebs gehen wir nun den nächsten Schritt: Die direkte Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Kunden“, so Schilling.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2023