Bitburger Radler
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Jack Daniel's für gehobene Ansprüche
Brown-Forman

Jack Daniel’s für gehobene Ansprüche

Brown-Forman erweitert erstmals seit 25 Jahren die Jack-Daniel’s-Markenfamilie im wachsenden Superpremium-Segment und bringt unter der Dachmarke die beiden Neuheiten „Bonded“ und „Triple Mash“ auf den Markt. Die beiden als „Bonded Whiskeys“ deklarierten Destillate müssen dem Bottled-In-Bond-Act von 1897 entsprechen und damit hohe Qualitätsmerkmal handwerklich hergestellter Whiskeys aufweisen. Bonded Whiskeys werden von einer einzigen Brennerei in einer einzigen Saison destilliert, reifen mindestens vier Jahre lang in einem staatlichen Zolllager und werden mit 100 Proof abgefüllt, was 50 Volumenprozent entspricht.

Jack Daniel’s Bonded wird nach der traditionellen Rezeptur von 1866 aus 80 Prozent Mais, 12 Prozent gemälzter Gerste und 8 Prozent Roggen hergestellt. Der Triple Mash ist ein Blend aus den drei Jack-Daniel’s-Sorten Tennessee Rye (60 %), Tennessee Whiskey (20 %) und American Malt (20 %). Die Flasche der neuen Serie ist dem Originaldesign der Jack-Daniel’s-Tennessee-Whiskey-Flasche von 1895 nachempfunden. Der typisch eckige Bauch mündet in einen langen Hals mit Korkverschluss.

Die Neuheiten seien „eine große Innovation für unsere Jack-Daniel’s-Markenfamilie“, unterstreicht Tanja Steffen, Marketingdirektorin von Brown-Forman Deutschland und Tschechien. Man wolle damit Konsumenten erreichen, „die Neues bei Whiskey auf einem anspruchsvollen Niveau ausprobieren wollen“.

Die Sorte „Bonded“ soll ab August in die Getränkefachmärkte und den Großhandel inklusive Cash & Carry kommen und zudem über E-Commerce-Shops und den Jack-Daniel’s-Online-Store verkauft werden. Als Preis gibt Brown-Forman eine UVP von 29,99 Euro für die 0,7-Liter-Flasche an. Der „Triple Mash“ wird zunächst exklusiv über E-Commerce und den eigenen Online-Store angeboten. Der Preis für 0,7 Liter liegt bei 31,99 Euro.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Jack Daniel's für gehobene Ansprüche
Brown-Forman

Jack Daniel’s für gehobene Ansprüche

Brown-Forman erweitert erstmals seit 25 Jahren die Jack-Daniel’s-Markenfamilie im wachsenden Superpremium-Segment und bringt unter der Dachmarke die beiden Neuheiten „Bonded“ und „Triple Mash“ auf den Markt. Die beiden als „Bonded Whiskeys“ deklarierten Destillate müssen dem Bottled-In-Bond-Act von 1897 entsprechen und damit hohe Qualitätsmerkmal handwerklich hergestellter Whiskeys aufweisen. Bonded Whiskeys werden von einer einzigen Brennerei in einer einzigen Saison destilliert, reifen mindestens vier Jahre lang in einem staatlichen Zolllager und werden mit 100 Proof abgefüllt, was 50 Volumenprozent entspricht.

Jack Daniel’s Bonded wird nach der traditionellen Rezeptur von 1866 aus 80 Prozent Mais, 12 Prozent gemälzter Gerste und 8 Prozent Roggen hergestellt. Der Triple Mash ist ein Blend aus den drei Jack-Daniel’s-Sorten Tennessee Rye (60 %), Tennessee Whiskey (20 %) und American Malt (20 %). Die Flasche der neuen Serie ist dem Originaldesign der Jack-Daniel’s-Tennessee-Whiskey-Flasche von 1895 nachempfunden. Der typisch eckige Bauch mündet in einen langen Hals mit Korkverschluss.

Die Neuheiten seien „eine große Innovation für unsere Jack-Daniel’s-Markenfamilie“, unterstreicht Tanja Steffen, Marketingdirektorin von Brown-Forman Deutschland und Tschechien. Man wolle damit Konsumenten erreichen, „die Neues bei Whiskey auf einem anspruchsvollen Niveau ausprobieren wollen“.

Die Sorte „Bonded“ soll ab August in die Getränkefachmärkte und den Großhandel inklusive Cash & Carry kommen und zudem über E-Commerce-Shops und den Jack-Daniel’s-Online-Store verkauft werden. Als Preis gibt Brown-Forman eine UVP von 29,99 Euro für die 0,7-Liter-Flasche an. Der „Triple Mash“ wird zunächst exklusiv über E-Commerce und den eigenen Online-Store angeboten. Der Preis für 0,7 Liter liegt bei 31,99 Euro.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022