Eringer
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Investor Faraday schiebt Laori an
Alkoholfreie Spirituosen

Investor Faraday schiebt Laori an

Mit einem sechsstelligen Betrag des Investors Faraday Venture Partners will das Berliner Start-up Laori seine Position im deutschen Markt für alkoholfreie Spirituosen ausbauen. Laori wurde im September 2019 von Stella-Oriana Strüfing und Christian Zimmermann gegründet. Mit seinem ersten Produkt, der Gin-Alternative Juniper No 1, ist Laori heute in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden vertreten. Die Marke wird laut Unternehmensangaben aktuell mit 2,5 Millionen Euro bewertet.

Die beiden Gründer – eine studierte Innovationsmanagerin und ein studierter Lebensmitteltechnologe – entwickeln ihre Produkte selber und verfolgen nach eigenem Bekunden „die Vision einer alkoholfreien Trinkkultur“. Mit dem Geld von Faraday wollen sie „eine ganze Range an alkoholfreien Alternativen“ schaffen, um den Markt „nachhaltig zu revolutionieren“.

Faraday Venture Partners ist ein europaweit agierender privater Investoren-Club und Venture-Capital-Fund, der seit 2020 in deutsche Start-ups investiert. Er vertritt mehr als 270 Partner, die bislang über 13 Millionen Euro in 31 junge Unternehmen investiert haben.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Investor Faraday schiebt Laori an
Alkoholfreie Spirituosen

Investor Faraday schiebt Laori an

Mit einem sechsstelligen Betrag des Investors Faraday Venture Partners will das Berliner Start-up Laori seine Position im deutschen Markt für alkoholfreie Spirituosen ausbauen. Laori wurde im September 2019 von Stella-Oriana Strüfing und Christian Zimmermann gegründet. Mit seinem ersten Produkt, der Gin-Alternative Juniper No 1, ist Laori heute in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden vertreten. Die Marke wird laut Unternehmensangaben aktuell mit 2,5 Millionen Euro bewertet.

Die beiden Gründer – eine studierte Innovationsmanagerin und ein studierter Lebensmitteltechnologe – entwickeln ihre Produkte selber und verfolgen nach eigenem Bekunden „die Vision einer alkoholfreien Trinkkultur“. Mit dem Geld von Faraday wollen sie „eine ganze Range an alkoholfreien Alternativen“ schaffen, um den Markt „nachhaltig zu revolutionieren“.

Faraday Venture Partners ist ein europaweit agierender privater Investoren-Club und Venture-Capital-Fund, der seit 2020 in deutsche Start-ups investiert. Er vertritt mehr als 270 Partner, die bislang über 13 Millionen Euro in 31 junge Unternehmen investiert haben.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2021