Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Bitburger braut Bier zur Hopfenernte
Bierspezialität

Bitburger braut Bier zur Hopfenernte

Die Bitburger Brauerei bringt mit Grünhopfenbier eine streng limitierte Bierspezialität auf den Markt. Es wurde mit erntefrischen Dolden des Aromahopfens Cascade vom Eifler Hopfenhof Dick gebraut. „Unser Grünhopfenbier ist etwas ganz Besonderes, schon allein, weil es nur einmal im Jahr zur Hopfenernte gebraut werden kann“, sagt Nele Gänz, Leiterin der Bitburger Versuchsbrauerei, wo das Bier gebraut wurde. 

Normalerweise wird der Hopfen nach der Ernte getrocknet und weiterverarbeitet, bevor er in den Sud kommt. Beim sogenannten Grünhopfenbier werden die Hopfendolden ohne Trocknung und Verarbeitung zum Brauen verwendet. Dies muss allerdings schnell gehen, da sie sonst ihr Aroma verlieren. „Bitburger ist in der glücklichen Lage, einen Hopfengarten in nächster Nähe zu haben – nur deshalb können wir den Hopfen so frisch verarbeiten“, sagt Gänz.

Gemeinsam mit weiteren Mitarbeitern der Brauerei und Hopfenbauer Andreas Dick hat sie frühmorgens den Hopfen gepflückt und direkt im Anschluss mit ihrem Team daraus die Bierspezialität gebraut. „Der Geschmack hängt maßgeblich von den Wachstumsbedingungen des Hopfens ab, weshalb ein solches Bier in jedem Jahr einen anderen Charakter hat“, erklärt Gänz.

Das Grünhopfenbier hat 4,1 Volumenprozent Alkohol und ist in der 0,33-Liter-Flasche im Bitburger-Onlineshop sowie in ausgewählten Gastronomien erhältlich.

Über die Bitburger Versuchsbrauerei

Seit 1990 ist die Versuchsbrauerei fester Bestandteil des Qualitätskonzepts der Bitburger Braugruppe. Neue Produkte oder Optimierungen von Herstellungsprozessen für die gesamte Braugruppe können hier „vorgetestet“ werden. Auch ungewöhnliche und internationale Bierstile sowie Biere mit neuen Hopfen- oder Gerstensorten werden in der Versuchsbrauerei gebraut.

 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Bitburger braut Bier zur Hopfenernte
Bierspezialität

Bitburger braut Bier zur Hopfenernte

Die Bitburger Brauerei bringt mit Grünhopfenbier eine streng limitierte Bierspezialität auf den Markt. Es wurde mit erntefrischen Dolden des Aromahopfens Cascade vom Eifler Hopfenhof Dick gebraut. „Unser Grünhopfenbier ist etwas ganz Besonderes, schon allein, weil es nur einmal im Jahr zur Hopfenernte gebraut werden kann“, sagt Nele Gänz, Leiterin der Bitburger Versuchsbrauerei, wo das Bier gebraut wurde. 

Normalerweise wird der Hopfen nach der Ernte getrocknet und weiterverarbeitet, bevor er in den Sud kommt. Beim sogenannten Grünhopfenbier werden die Hopfendolden ohne Trocknung und Verarbeitung zum Brauen verwendet. Dies muss allerdings schnell gehen, da sie sonst ihr Aroma verlieren. „Bitburger ist in der glücklichen Lage, einen Hopfengarten in nächster Nähe zu haben – nur deshalb können wir den Hopfen so frisch verarbeiten“, sagt Gänz.

Gemeinsam mit weiteren Mitarbeitern der Brauerei und Hopfenbauer Andreas Dick hat sie frühmorgens den Hopfen gepflückt und direkt im Anschluss mit ihrem Team daraus die Bierspezialität gebraut. „Der Geschmack hängt maßgeblich von den Wachstumsbedingungen des Hopfens ab, weshalb ein solches Bier in jedem Jahr einen anderen Charakter hat“, erklärt Gänz.

Das Grünhopfenbier hat 4,1 Volumenprozent Alkohol und ist in der 0,33-Liter-Flasche im Bitburger-Onlineshop sowie in ausgewählten Gastronomien erhältlich.

Über die Bitburger Versuchsbrauerei

Seit 1990 ist die Versuchsbrauerei fester Bestandteil des Qualitätskonzepts der Bitburger Braugruppe. Neue Produkte oder Optimierungen von Herstellungsprozessen für die gesamte Braugruppe können hier „vorgetestet“ werden. Auch ungewöhnliche und internationale Bierstile sowie Biere mit neuen Hopfen- oder Gerstensorten werden in der Versuchsbrauerei gebraut.

 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022