1
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Bierflaschen in der Abfüllung
Gemema

Zweiter Mehrwegpool am Start

Die Gesellschaft für Mehrweg-Management (Gemema) bringt ihren zweiten gelenkten Mehrwegpool an den Start. Nach der Etablierung eines Pools für 0,33-Liter-Longneck-Gebinde folgt nun die gleiche Flasche im 0,5-Liter-Format. Es sei Zeit, die nächste Phase einzuleiten, „weil die Branche uns klar signalisiert hat, dass sie sich auch im Bereich Halblitergebinde neue, klar geregelte und somit zukunftsfähige Lösungen für Mehrwegpools wünscht“, unterstreicht Gemema-Geschäftsführer Hans Baxmeier. Gründungsmitglieder des neuen Pools sind Krombacher, Radeberger und Warsteiner, die auch zu den Initiatoren des 0,33-Liter-Pools zählten, sowie die Störtebeker Braumanufaktur, die Ende 2021 dem Gesellschafterkreis beitrat.

Unter gelenkten Pools versteht man Lösungen, die nach klaren Vorgaben mit Blick unter anderem auf Investitionen in Neuglas und Ein- und Ausschleusequoten geführt werden. „Sie senken die Komplexität in Markt wie Unternehmen – und tragen so zu einer ganz wesentlichen Reduktion von Kosten und zu einer Entlastung angespannter Lieferketten bei“, erklärt Baxmeier. Neben diesem ökonomischen Faktor sind sie für den Gemema-Chef auch ökologisch der richtige Weg, da sie Logistikwege verkürzen und den CO2-Ausstoß reduzieren.

Mit dem 0,5-Liter-Longneck-Pool setzt die Gemema die angekündigte Erweiterung um – und stellt bereits weitere Aktivitäten in Aussicht: Durch standardisierte Prozesse könne man problemlos weitere Pools aufsetzen, die ähnlich organisiert, aber von den jeweiligen Gesellschaftern an spezifische Anforderungen angepasst werden können.

Der Mehrwegpool der Gemema ging im ersten Quartal 2021 an den Start. Zunächst wurde eine neue 0,33-Liter-Longneck-Standardflasche mit einem kleinen Embossing am unteren Rand konzipiert. Diese ging Mitte 2021 bei den größten deutschen Glashütten in Produktion. Seit dem dritten Quartal 2021 werden die Gemema-Flaschen in den Farben Weiß, Grün und Braun in den Markt gebracht. Die Radeberger Exportbierbrauerei verabschiedete sich als erste von ihrer Individualflasche und stellte das 0,33-Liter-Gebinde für Radeberger Pilsner auf die Longneck-Poolflasche um.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Bierflaschen in der Abfüllung
Gemema

Zweiter Mehrwegpool am Start

Die Gesellschaft für Mehrweg-Management (Gemema) bringt ihren zweiten gelenkten Mehrwegpool an den Start. Nach der Etablierung eines Pools für 0,33-Liter-Longneck-Gebinde folgt nun die gleiche Flasche im 0,5-Liter-Format. Es sei Zeit, die nächste Phase einzuleiten, „weil die Branche uns klar signalisiert hat, dass sie sich auch im Bereich Halblitergebinde neue, klar geregelte und somit zukunftsfähige Lösungen für Mehrwegpools wünscht“, unterstreicht Gemema-Geschäftsführer Hans Baxmeier. Gründungsmitglieder des neuen Pools sind Krombacher, Radeberger und Warsteiner, die auch zu den Initiatoren des 0,33-Liter-Pools zählten, sowie die Störtebeker Braumanufaktur, die Ende 2021 dem Gesellschafterkreis beitrat.

Unter gelenkten Pools versteht man Lösungen, die nach klaren Vorgaben mit Blick unter anderem auf Investitionen in Neuglas und Ein- und Ausschleusequoten geführt werden. „Sie senken die Komplexität in Markt wie Unternehmen – und tragen so zu einer ganz wesentlichen Reduktion von Kosten und zu einer Entlastung angespannter Lieferketten bei“, erklärt Baxmeier. Neben diesem ökonomischen Faktor sind sie für den Gemema-Chef auch ökologisch der richtige Weg, da sie Logistikwege verkürzen und den CO2-Ausstoß reduzieren.

Mit dem 0,5-Liter-Longneck-Pool setzt die Gemema die angekündigte Erweiterung um – und stellt bereits weitere Aktivitäten in Aussicht: Durch standardisierte Prozesse könne man problemlos weitere Pools aufsetzen, die ähnlich organisiert, aber von den jeweiligen Gesellschaftern an spezifische Anforderungen angepasst werden können.

Der Mehrwegpool der Gemema ging im ersten Quartal 2021 an den Start. Zunächst wurde eine neue 0,33-Liter-Longneck-Standardflasche mit einem kleinen Embossing am unteren Rand konzipiert. Diese ging Mitte 2021 bei den größten deutschen Glashütten in Produktion. Seit dem dritten Quartal 2021 werden die Gemema-Flaschen in den Farben Weiß, Grün und Braun in den Markt gebracht. Die Radeberger Exportbierbrauerei verabschiedete sich als erste von ihrer Individualflasche und stellte das 0,33-Liter-Gebinde für Radeberger Pilsner auf die Longneck-Poolflasche um.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022