Bitburger Fassbrause
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Marke weiter im Aufwind
Tyskie

Marke weiter im Aufwind

Das Wachstum der polnischen Biermarke Tyskie hält an: Seit der Markteinführung in Deutschland im Jahr 2007 geht es stets bergauf. Zweistellige Wachstumsraten wie in den vergangenen Jahren sind laut Unternehmen für die Marke keine Ausnahme. Bundesweit ist Tyskie mittlerweile mit rund 250.000 Hektolitern die Nummer drei und in Nordrhein-Westfalen sogar die Nummer eins unter den internationalen Bieren. Der Erfolg sei das Ergebnis einer konsequenten Marketing- und Vertriebsstrategie, die die polnische Identität immer im Blick habe, meldet das Unternehmen.
 
Um die Menschen emotional an die Marke zu binden, sei Tyskie dort präsent, wo sich die Zielgruppe in ihrer Freizeit aufhalte – beispielsweise auf polnischen Eventreihen. Auch beim jährlichen Tyskie-Sommerfest biete die Marke eine Plattform, wo sich mehrere Tausend Menschen zusammenfinden, um gemeinsam der polnischen Feierkultur Ausdruck zu verleihen, heißt es. „Mit dieser Veranstaltungen vermitteln wir unserem Konsumenten ein Stückchen polnisches Lebensgefühl. Sie nutzen gerne die Möglichkeit, dadurch ihre Verbundenheit zu Polen zu zeigen“, so Raúl Alarcón, Marketingverantwortlicher bei Tyskie Deutschland.

Wahrnehmung am PoS verstärken

Mit Handelsaktionen soll die Wahrnehmung der Marke am POS verstärkt werden. Dabei ziele Tyskie zum einem auf Loyalitäts-Maßnahmen, mit denen die Kernzielgruppe für ihre langjährige Treue belohnt werde. Zunehmend gebe die Marke auch vielfältige Impulse und Kaufanreize. Besonders beliebt seien Kasten-Zugaben mit einer starken Identifizierung für die Zielgruppe, so das Unternehmen.

Ein weiterer Erfolgs-Baustein sei das Vertriebskonzept: Nach dem Aufbau einer breiten Distribution, zu Beginn mit Fokus auf Nielsen 2, wo traditionell viele Menschen mit polnischen Wurzeln leben, seien die Vertriebsaktivitäten zunehmend auf ganz Deutschland ausgedehnt worden. Tyskie sei mittlerweile national verfügbar und werde nicht mehr ausschließlich von Menschen mit polnischer Herkunft konsumiert, heißt es.
 
Rechtzeitig zur Sommer-Saison 2019 wird das Sortiment erweitert: Im Mai wird Tyskie Radler als Line-Extension auf dem deutschen Markt eingeführt. Für den Handel sind in diesem Jahr ebenfalls vielfältige Aktionen geplant.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Marke weiter im Aufwind
Tyskie

Marke weiter im Aufwind

Das Wachstum der polnischen Biermarke Tyskie hält an: Seit der Markteinführung in Deutschland im Jahr 2007 geht es stets bergauf. Zweistellige Wachstumsraten wie in den vergangenen Jahren sind laut Unternehmen für die Marke keine Ausnahme. Bundesweit ist Tyskie mittlerweile mit rund 250.000 Hektolitern die Nummer drei und in Nordrhein-Westfalen sogar die Nummer eins unter den internationalen Bieren. Der Erfolg sei das Ergebnis einer konsequenten Marketing- und Vertriebsstrategie, die die polnische Identität immer im Blick habe, meldet das Unternehmen.
 
Um die Menschen emotional an die Marke zu binden, sei Tyskie dort präsent, wo sich die Zielgruppe in ihrer Freizeit aufhalte – beispielsweise auf polnischen Eventreihen. Auch beim jährlichen Tyskie-Sommerfest biete die Marke eine Plattform, wo sich mehrere Tausend Menschen zusammenfinden, um gemeinsam der polnischen Feierkultur Ausdruck zu verleihen, heißt es. „Mit dieser Veranstaltungen vermitteln wir unserem Konsumenten ein Stückchen polnisches Lebensgefühl. Sie nutzen gerne die Möglichkeit, dadurch ihre Verbundenheit zu Polen zu zeigen“, so Raúl Alarcón, Marketingverantwortlicher bei Tyskie Deutschland.

Wahrnehmung am PoS verstärken

Mit Handelsaktionen soll die Wahrnehmung der Marke am POS verstärkt werden. Dabei ziele Tyskie zum einem auf Loyalitäts-Maßnahmen, mit denen die Kernzielgruppe für ihre langjährige Treue belohnt werde. Zunehmend gebe die Marke auch vielfältige Impulse und Kaufanreize. Besonders beliebt seien Kasten-Zugaben mit einer starken Identifizierung für die Zielgruppe, so das Unternehmen.

Ein weiterer Erfolgs-Baustein sei das Vertriebskonzept: Nach dem Aufbau einer breiten Distribution, zu Beginn mit Fokus auf Nielsen 2, wo traditionell viele Menschen mit polnischen Wurzeln leben, seien die Vertriebsaktivitäten zunehmend auf ganz Deutschland ausgedehnt worden. Tyskie sei mittlerweile national verfügbar und werde nicht mehr ausschließlich von Menschen mit polnischer Herkunft konsumiert, heißt es.
 
Rechtzeitig zur Sommer-Saison 2019 wird das Sortiment erweitert: Im Mai wird Tyskie Radler als Line-Extension auf dem deutschen Markt eingeführt. Für den Handel sind in diesem Jahr ebenfalls vielfältige Aktionen geplant.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022