Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Sortiment von winterlichen Saisonspezialitäten
VdFw-Bilanz

Wintergetränke wachsen wieder

Wintergetränke auf Fruchtweinbasis liegen offenbar weiter im Trend. Obwohl der letzte Winter sehr mild war, konnten Saisonspezialitäten wie Fruchtglühwein, Apfelglühwein oder Fruchtpunsch wieder zulegen. Nach Angaben des Branchenverbands VdFw stieg der Inlandsabsatz 2021 von 6,8 Millionen Liter auf 9,4 Millionen Liter und kehrte damit auf das Vor-Corona-Niveau aus dem Jahr 2019 zurück. 2020 hatte das Segment die Auswirkungen des Lockdowns deutlich zu spüren bekommen. 2021 brachte eine vorsichtige Rückkehr zur Normalität: Die ersten Weihnachtsmärkte fanden mit den entsprechenden Einschränkungen wieder statt. Auch im Handel wurden die Saisonspezialitäten wieder stärker nachgefragt.

Auch in die kommende Saison startet die Branche optimistisch. „Inzwischen haben sich im privaten Umfeld wie auch in der Gastronomie und bei Veranstaltungen Abläufe und Maßnahmen etabliert, die es erlauben, auch auf eine veränderte Corona-Lage flexibel zu reagieren. Wir gehen daher davon aus, dass Märkte und gemeinsames Feiern mit der erforderlichen Umsicht möglich sein werden und auch Advents- und Weihnachtsfeiern in der Gastronomie wie privat wieder in größerem Umfang stattfinden“, prognostiziert VdFw-Geschäftsführer Klaus Heitlinger.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Sortiment von winterlichen Saisonspezialitäten
VdFw-Bilanz

Wintergetränke wachsen wieder

Wintergetränke auf Fruchtweinbasis liegen offenbar weiter im Trend. Obwohl der letzte Winter sehr mild war, konnten Saisonspezialitäten wie Fruchtglühwein, Apfelglühwein oder Fruchtpunsch wieder zulegen. Nach Angaben des Branchenverbands VdFw stieg der Inlandsabsatz 2021 von 6,8 Millionen Liter auf 9,4 Millionen Liter und kehrte damit auf das Vor-Corona-Niveau aus dem Jahr 2019 zurück. 2020 hatte das Segment die Auswirkungen des Lockdowns deutlich zu spüren bekommen. 2021 brachte eine vorsichtige Rückkehr zur Normalität: Die ersten Weihnachtsmärkte fanden mit den entsprechenden Einschränkungen wieder statt. Auch im Handel wurden die Saisonspezialitäten wieder stärker nachgefragt.

Auch in die kommende Saison startet die Branche optimistisch. „Inzwischen haben sich im privaten Umfeld wie auch in der Gastronomie und bei Veranstaltungen Abläufe und Maßnahmen etabliert, die es erlauben, auch auf eine veränderte Corona-Lage flexibel zu reagieren. Wir gehen daher davon aus, dass Märkte und gemeinsames Feiern mit der erforderlichen Umsicht möglich sein werden und auch Advents- und Weihnachtsfeiern in der Gastronomie wie privat wieder in größerem Umfang stattfinden“, prognostiziert VdFw-Geschäftsführer Klaus Heitlinger.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022