Bitburger Fassbrause
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Vio kommt in Glasflasche
Coca-Cola

Vio kommt in Glasflasche

Nach Coca-Cola und Coca-Cola Zero Sugar kommt jetzt auch die Mineralwassermarke Vio in der 1-Liter-Glasmehrwegflasche auf den Markt. Um das immer stärker nachgefragte Gebinde anbieten zu können, hat Coca-Cola eine weitere Glasmehrweglinie am Standort Lüneburg errichtet. Rund um den Bau wurden insgesamt etwa 29 Millionen Euro investiert. Die neue Anlage kann bis zum 32.000 1-Liter-Flaschen in der Stunde befüllen.

Im Zuge des Projekts prüfe man zudem weitere Möglichkeiten, Ressourcen einzusparen, teilt der Konzern mit. Gelungen sei das unter anderem bei der Reinigung der Flaschen, wofür 15 Prozent weniger Wasser benötigt würden als zuvor.

Die neue Glasmehrweglinie ist die zweite am Standort Lüneburg. Bereits 2011 wurde eine Glasanlage installiert; seitdem konnte das Angebot an Vio-Getränken in Glasflaschen kontinuierlich ausgeweitet werden. Nach dem Start mit Mineralwasser für die Gastronomie in der 0,25-Liter- und der 0,75-Liter-Glasflasche folgten 2016 die Direktsaftschorlen und Biolimonaden.

„Glasflaschen werden im Wassersegment immer stärker nachgefragt“, erläutert Jessica Strobl, Head of Water & Stills Portfolio Development. Das Umsatzwachstum bei 1-Liter-Glasflaschen habe im vergangenen Jahr 15 Prozent betragen.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Vio kommt in Glasflasche
Coca-Cola

Vio kommt in Glasflasche

Nach Coca-Cola und Coca-Cola Zero Sugar kommt jetzt auch die Mineralwassermarke Vio in der 1-Liter-Glasmehrwegflasche auf den Markt. Um das immer stärker nachgefragte Gebinde anbieten zu können, hat Coca-Cola eine weitere Glasmehrweglinie am Standort Lüneburg errichtet. Rund um den Bau wurden insgesamt etwa 29 Millionen Euro investiert. Die neue Anlage kann bis zum 32.000 1-Liter-Flaschen in der Stunde befüllen.

Im Zuge des Projekts prüfe man zudem weitere Möglichkeiten, Ressourcen einzusparen, teilt der Konzern mit. Gelungen sei das unter anderem bei der Reinigung der Flaschen, wofür 15 Prozent weniger Wasser benötigt würden als zuvor.

Die neue Glasmehrweglinie ist die zweite am Standort Lüneburg. Bereits 2011 wurde eine Glasanlage installiert; seitdem konnte das Angebot an Vio-Getränken in Glasflaschen kontinuierlich ausgeweitet werden. Nach dem Start mit Mineralwasser für die Gastronomie in der 0,25-Liter- und der 0,75-Liter-Glasflasche folgten 2016 die Direktsaftschorlen und Biolimonaden.

„Glasflaschen werden im Wassersegment immer stärker nachgefragt“, erläutert Jessica Strobl, Head of Water & Stills Portfolio Development. Das Umsatzwachstum bei 1-Liter-Glasflaschen habe im vergangenen Jahr 15 Prozent betragen.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022