Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Vilsa führt Individualflasche ein
Neues Gebinde

Vilsa führt Individualflasche ein

Kurz nach der Zertifizierung mit dem Bio-Siegel der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser Anfang Juli präsentiert Vilsa seine Sorten naturelle und medium in einem neuen Bio-Premiumgebinde – einer hochwertig geprägten 1-Liter-Glasflasche und einem handlichen Sechserpack mit Tragegriff. In die neue „Genießerflasche“ ist eine Waldlandschaft eingeprägt; zudem soll ein aus Recyclingpapier bestehendes Etikett die Natürlichkeit des Mineralwassers unterstreichen. 

Parallel zu dem Launch der Individualflasche weist Vilsa erstmals seine Bio-Qualität auf dem Etikett aus. Ab der ersten Nutzung des Siegels setze der Brunnen sich noch strengere Standards in Produktqualität, Umwelt- und Wasserschutz sowie die nachhaltige Bewirtschaftung seiner Quelle, teilt das Unternehmen mit.

Mit der Zertifizierung geht das Unternehmen nach eigener Auskunft über die regelmäßige interne und externe Qualitätskontrolle des SGS Instituts Fresenius hinaus. Man werde künftig noch strengere Grenzwerte einhalten und eine nachhaltige „Wasserernte“ betreiben, also der Quelle weniger Wasser entnehmen als nachfließen kann. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Vilsa führt Individualflasche ein
Neues Gebinde

Vilsa führt Individualflasche ein

Kurz nach der Zertifizierung mit dem Bio-Siegel der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser Anfang Juli präsentiert Vilsa seine Sorten naturelle und medium in einem neuen Bio-Premiumgebinde – einer hochwertig geprägten 1-Liter-Glasflasche und einem handlichen Sechserpack mit Tragegriff. In die neue „Genießerflasche“ ist eine Waldlandschaft eingeprägt; zudem soll ein aus Recyclingpapier bestehendes Etikett die Natürlichkeit des Mineralwassers unterstreichen. 

Parallel zu dem Launch der Individualflasche weist Vilsa erstmals seine Bio-Qualität auf dem Etikett aus. Ab der ersten Nutzung des Siegels setze der Brunnen sich noch strengere Standards in Produktqualität, Umwelt- und Wasserschutz sowie die nachhaltige Bewirtschaftung seiner Quelle, teilt das Unternehmen mit.

Mit der Zertifizierung geht das Unternehmen nach eigener Auskunft über die regelmäßige interne und externe Qualitätskontrolle des SGS Instituts Fresenius hinaus. Man werde künftig noch strengere Grenzwerte einhalten und eine nachhaltige „Wasserernte“ betreiben, also der Quelle weniger Wasser entnehmen als nachfließen kann. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie

Kampagnen

Jameson-Kampagnenmotiv
Jameson

O Tannenbaum …

Jameson lädt mit einer neuen Winter-Kampagne dazu ein, gemeinsam mit Freunden unter dem Weihnachtsbaum zu sitzen und Whiskey-Drinks zu genießen. mehr...

weitere Artikel

© Getränke News 2018 - 2022