Bitburger Fassbrause
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Vier Marken abgestoßen
Henkell Freixenet

Traditionsmarken abgestoßen

Henkell Freixenet hat seine Spirituosenmarken Scharlachberg Meisterspirituose, Jacobi 1880, Stern-Marke und Holborn an das Spirituosenunternehmen August Ernst in Bad Oldesloe verkauft. Über den Verkaufspreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Mit der Transaktion will Henkell Freixenet nach eigenem Bekunden sein Spirituosensortiment fokussieren, „um seine Kernmarken in diesem Segment forciert weiter auszubauen und weiterzuentwickeln“. Neben anderen zählen dazu der deutsche Marktführer Wodka Gorbatschow, der Kräuterlikör Kuemmerling sowie der international aufgestellte Kokoslikör Mangaroca Batida de Côco und die führende deutsche Rum-Marke Pott.

August Ernst produziert und vertreibt neben der führenden Korn-Marke „Oldesloer“ die Marken Specht, Meeraner und Greizer. Das breite Portfolio aus Kornbränden, Obstbränden und Likören wird national und international vertrieben. 

Die Marke Scharlachberg wird auch zukünftig in Österreich von Henkell Freixenet distribuiert.


Über Henkell Freixenet

Seit dem 1. Januar 2019 sind die Henkell & Co.-Gruppe und die Grupo Freixenet unter dem gemeinsamen Dach Henkell Freixenet zusammengeführt. Die Gruppe ist in 30 Ländern mit Tochterunternehmen vertreten und vertreibt ihre Marken in mehr als 150 Ländern weltweit. Henkell Freixenet schloss das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz nach Verbrauchsteuern von 823,7 Millionen Euro ab. 

Über August Ernst

Die August Ernst GmbH & Co. KG wurde 1898 in Bad Oldesloe als Kornbrennerei gegründet und wird als Familienunternehmen in der vierten Generation geführt. Der Sortimentsmix besteht inzwischen aus vielfältigen Spirituosen, die regional, national und international distribuiert werden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Vier Marken abgestoßen
Henkell Freixenet

Traditionsmarken abgestoßen

Henkell Freixenet hat seine Spirituosenmarken Scharlachberg Meisterspirituose, Jacobi 1880, Stern-Marke und Holborn an das Spirituosenunternehmen August Ernst in Bad Oldesloe verkauft. Über den Verkaufspreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Mit der Transaktion will Henkell Freixenet nach eigenem Bekunden sein Spirituosensortiment fokussieren, „um seine Kernmarken in diesem Segment forciert weiter auszubauen und weiterzuentwickeln“. Neben anderen zählen dazu der deutsche Marktführer Wodka Gorbatschow, der Kräuterlikör Kuemmerling sowie der international aufgestellte Kokoslikör Mangaroca Batida de Côco und die führende deutsche Rum-Marke Pott.

August Ernst produziert und vertreibt neben der führenden Korn-Marke „Oldesloer“ die Marken Specht, Meeraner und Greizer. Das breite Portfolio aus Kornbränden, Obstbränden und Likören wird national und international vertrieben. 

Die Marke Scharlachberg wird auch zukünftig in Österreich von Henkell Freixenet distribuiert.


Über Henkell Freixenet

Seit dem 1. Januar 2019 sind die Henkell & Co.-Gruppe und die Grupo Freixenet unter dem gemeinsamen Dach Henkell Freixenet zusammengeführt. Die Gruppe ist in 30 Ländern mit Tochterunternehmen vertreten und vertreibt ihre Marken in mehr als 150 Ländern weltweit. Henkell Freixenet schloss das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz nach Verbrauchsteuern von 823,7 Millionen Euro ab. 

Über August Ernst

Die August Ernst GmbH & Co. KG wurde 1898 in Bad Oldesloe als Kornbrennerei gegründet und wird als Familienunternehmen in der vierten Generation geführt. Der Sortimentsmix besteht inzwischen aus vielfältigen Spirituosen, die regional, national und international distribuiert werden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022