Krombacher Vitamalz Sport
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
VDGE auf hohem Niveau stabil
Getränke-Einzelhandel

VDGE auf hohem Niveau stabil

Der Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels (VDGE) meldet für das erste Halbjahr 2019 ein „erfreuliches“ Ergebnis. Den Angaben zufolge konnten die im Verband organisierten 22 Fachmarktbetreiber ihren Umsatz auf dem hohen Niveau des Vorjahres stabilisieren bzw. um 11,6 Millionen Euro bzw. 1,1 Prozent noch leicht steigern. Wegen des extrem heißen Sommers 2018 erzielten die Unternehmen im letzten Jahr laut VDGE bereits ein herausragendes Ergebnis. Die positive Entwicklung sei auch deshalb beachtlich, da die Anzahl der Märkte durch eine regionale Konsolidierung im betrachteten Zeitraum zurückging.

Die Branchenentwicklung hingegen zeigt sich der Verbandsmeldung zufolge uneinheitlich. Während die Gesamtheit der Getränkefachmärkte laut Destatis (-0,8 Prozent) und IRI (+0,4 Prozent) nahezu stagniert, weist das GfK-Haushaltspanel zumindest für den Bereich der filialisierten Getränkefachmärkte ein überdurchschnittliches Plus von 2,6 Prozent aus. Für alle restlichen Märkte liegt aber auch die GfK bei einem Resultat von +0,2 Prozent.

Für die nähere Zukunft zeigt sich der VDGE indessen zuversichtlich. 2020 werde man drei neue Mitglieder integrieren und auch die wachsende Zahl der Förderpartner gebe „den nötigen Rückenwind“, um die Herausforderungen der Branche in Angriff zu nehmen. Als größte Aufgabe sieht der Verband dabei die Stärkung des Mehrwegsystems an, das es unter anderem gegen die Kampagne „Pro Leitungswasser“ des Bundesumweltministeriums zu verteidigen gelte.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
VDGE auf hohem Niveau stabil
Getränke-Einzelhandel

VDGE auf hohem Niveau stabil

Der Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels (VDGE) meldet für das erste Halbjahr 2019 ein „erfreuliches“ Ergebnis. Den Angaben zufolge konnten die im Verband organisierten 22 Fachmarktbetreiber ihren Umsatz auf dem hohen Niveau des Vorjahres stabilisieren bzw. um 11,6 Millionen Euro bzw. 1,1 Prozent noch leicht steigern. Wegen des extrem heißen Sommers 2018 erzielten die Unternehmen im letzten Jahr laut VDGE bereits ein herausragendes Ergebnis. Die positive Entwicklung sei auch deshalb beachtlich, da die Anzahl der Märkte durch eine regionale Konsolidierung im betrachteten Zeitraum zurückging.

Die Branchenentwicklung hingegen zeigt sich der Verbandsmeldung zufolge uneinheitlich. Während die Gesamtheit der Getränkefachmärkte laut Destatis (-0,8 Prozent) und IRI (+0,4 Prozent) nahezu stagniert, weist das GfK-Haushaltspanel zumindest für den Bereich der filialisierten Getränkefachmärkte ein überdurchschnittliches Plus von 2,6 Prozent aus. Für alle restlichen Märkte liegt aber auch die GfK bei einem Resultat von +0,2 Prozent.

Für die nähere Zukunft zeigt sich der VDGE indessen zuversichtlich. 2020 werde man drei neue Mitglieder integrieren und auch die wachsende Zahl der Förderpartner gebe „den nötigen Rückenwind“, um die Herausforderungen der Branche in Angriff zu nehmen. Als größte Aufgabe sieht der Verband dabei die Stärkung des Mehrwegsystems an, das es unter anderem gegen die Kampagne „Pro Leitungswasser“ des Bundesumweltministeriums zu verteidigen gelte.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie

Kampagnen

weitere Artikel

© Getränke News 2018 - 2020