Sticky Desktop Veltins Pülleken
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Sven Wortmann ergänzt Geschäftsführung
Hassia-Gruppe

Sven Wortmann ergänzt Firmenspitze

Sven Wortmann wird zum Januar 2021 Geschäftsführer Vertrieb für die Marken Carolinen, Güstrower Schlossquell und Gaensefurther Schloss Quelle. Der 57-Jährige wechselt von Trinks in die Hassia-Gruppe; bei dem Getränkelogistiker war er seit 2016 als Geschäftsführer für Einkauf und Vertrieb tätig. Wortmann begann seine Karriere bei Aldi Nord. Weitere Stationen waren die Getränkemarktkette „Hol ab!“, Edeka Südwest und die Dohle Handelsgruppe. Mit dem Start in seine neue Position wechselt der Vertriebsprofi erstmals von Handelsunternehmen zu einem Hersteller.

Hintergrund der Führungsausweitung ist der Kauf der Mineralbrunnen-Gruppe Wüllner, den Hassia Anfang Dezember ankündigte: Zum Januar 2021 wechseln die Standorte sowie die Marken- und Vertriebsrechte an Carolinen, Güstrower Schlossquell sowie Gaensefurther Schloss Quelle in das Bad Vilbeler Unternehmen über.

Alle drei Betriebe sollen weitergeführt und das Markengeschäft ausgebaut werden. Die Hassia-Gruppe vereint damit künftig elf Standorte und rund 1.750 Beschäftigte unter ihrem Dach. Im Geschäftsjahr 2019 stand das Familienunternehmen nach eigenem Bekunden für einen Absatz von 820 Millionen Litern alkoholfreier Erfrischungsgetränke sowie Apfelwein und einen Umsatz von 282 Millionen Euro.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Sven Wortmann ergänzt Geschäftsführung
Hassia-Gruppe

Sven Wortmann ergänzt Firmenspitze

Sven Wortmann wird zum Januar 2021 Geschäftsführer Vertrieb für die Marken Carolinen, Güstrower Schlossquell und Gaensefurther Schloss Quelle. Der 57-Jährige wechselt von Trinks in die Hassia-Gruppe; bei dem Getränkelogistiker war er seit 2016 als Geschäftsführer für Einkauf und Vertrieb tätig. Wortmann begann seine Karriere bei Aldi Nord. Weitere Stationen waren die Getränkemarktkette „Hol ab!“, Edeka Südwest und die Dohle Handelsgruppe. Mit dem Start in seine neue Position wechselt der Vertriebsprofi erstmals von Handelsunternehmen zu einem Hersteller.

Hintergrund der Führungsausweitung ist der Kauf der Mineralbrunnen-Gruppe Wüllner, den Hassia Anfang Dezember ankündigte: Zum Januar 2021 wechseln die Standorte sowie die Marken- und Vertriebsrechte an Carolinen, Güstrower Schlossquell sowie Gaensefurther Schloss Quelle in das Bad Vilbeler Unternehmen über.

Alle drei Betriebe sollen weitergeführt und das Markengeschäft ausgebaut werden. Die Hassia-Gruppe vereint damit künftig elf Standorte und rund 1.750 Beschäftigte unter ihrem Dach. Im Geschäftsjahr 2019 stand das Familienunternehmen nach eigenem Bekunden für einen Absatz von 820 Millionen Litern alkoholfreier Erfrischungsgetränke sowie Apfelwein und einen Umsatz von 282 Millionen Euro.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2021