Bitburger Pils
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Porträt Jean-Christophe Coutures
Akquisition

Stock mit Borco auf Expansionskurs

Die Stock Spirits Group hat den Kauf des Hamburger Importeurs Borco-Marken-Import abgeschlossen. Der Kaufvertrag wurde im Juni unterschrieben (wir berichteten), zunächst stand aber die Freigabe der Kartellbehörden noch aus. Durch die Transaktion erhält Stock Spirits Zugang zum attraktiven deutschen Spirituosenmarkt, indem das Vertriebsnetz von Borco für die Einführung ausgewählter Marken von Stock genutzt wird. Darüber hinaus wird Stock Spirits sein Portfolio durch die Integration der internationalen Premium-Spirituosen von Borco erweitern, darunter die prominente Marke Sierra Tequila.

„Wir freuen uns sehr, das Borco-Team als Teil der Stock Spirits Group begrüßen zu dürfen. Diese Transaktion ist Teil unserer größeren Wachstumsstrategie und hilft uns, unser Ziel zu erreichen, bis 2027 das führende Spirituosenunternehmen in Europa zu werden“, erklärt Stock-CEO Jean-Christophe Coutures. Borco erhalte bessere Wachstumschancen und werde sein Portfolio um die Marken von Stock erweitern. Das Unternehmen gewinne einen starken strategischen Investor, der es bei der internationalen Expansion seiner Eigenmarken unterstütze.

Vierter Deal binnen weniger Monate

Für Stock Spirits ist der Borco-Kauf die vierte Transaktion in den vergangenen Monaten. Das Unternehmen schloss zudem einen Deal mit der polnischen Polmos Bielsko-Biała ab, einem Experten für die Herstellung hochwertiger reiner und aromatisierter Spirituosen. Dadurch soll das eigene Portfolio im Wodka-Segment in Polen vervollständigt werden. Die Premium-Marken von Polmos Bielsko-Biała seien zudem ein wichtiger Motor für den Export von Premium-Wodka in ganz Europa.

Die beiden weiteren Transaktionen betreffen den französischen Markt. Zum einen wurde die schottische Marke Clan Campbell von Pernod Ricard erworben mit dem Ziel, neu in die attraktive Whisky-Kategorie einzusteigen. Zum anderen übernahm Stock die Dugas Group, einen führenden Markenhersteller und Händler von Premium- und Super-Premium-Spirituosen in Frankreich.

Übernahme passt bestens zu Wachstumsstrategie

Alle Übernahmen seien Teil einer großen Akquisitionsstrategie, die ein schnelles Wachstum in neuen Regionen in ganz Europa sowie über mehrere Produktkategorien ermöglichen soll. „Deutschland ist einer der bedeutendsten europäischen Märkte und die Übernahme von Borco fügt sich bestens in diese Strategie ein“, sagt Krzysztof Krawczyk, Partner bei CVC Capital Partners. Der luxemburgische Private-Equity-Fonds ist seit November 2021 bei Stock Spirits Group investiert und unterstützt das Unternehmen bei seiner internationalen Wachstumsstrategie.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Porträt Jean-Christophe Coutures
Akquisition

Stock mit Borco auf Expansionskurs

Die Stock Spirits Group hat den Kauf des Hamburger Importeurs Borco-Marken-Import abgeschlossen. Der Kaufvertrag wurde im Juni unterschrieben (wir berichteten), zunächst stand aber die Freigabe der Kartellbehörden noch aus. Durch die Transaktion erhält Stock Spirits Zugang zum attraktiven deutschen Spirituosenmarkt, indem das Vertriebsnetz von Borco für die Einführung ausgewählter Marken von Stock genutzt wird. Darüber hinaus wird Stock Spirits sein Portfolio durch die Integration der internationalen Premium-Spirituosen von Borco erweitern, darunter die prominente Marke Sierra Tequila.

„Wir freuen uns sehr, das Borco-Team als Teil der Stock Spirits Group begrüßen zu dürfen. Diese Transaktion ist Teil unserer größeren Wachstumsstrategie und hilft uns, unser Ziel zu erreichen, bis 2027 das führende Spirituosenunternehmen in Europa zu werden“, erklärt Stock-CEO Jean-Christophe Coutures. Borco erhalte bessere Wachstumschancen und werde sein Portfolio um die Marken von Stock erweitern. Das Unternehmen gewinne einen starken strategischen Investor, der es bei der internationalen Expansion seiner Eigenmarken unterstütze.

Vierter Deal binnen weniger Monate

Für Stock Spirits ist der Borco-Kauf die vierte Transaktion in den vergangenen Monaten. Das Unternehmen schloss zudem einen Deal mit der polnischen Polmos Bielsko-Biała ab, einem Experten für die Herstellung hochwertiger reiner und aromatisierter Spirituosen. Dadurch soll das eigene Portfolio im Wodka-Segment in Polen vervollständigt werden. Die Premium-Marken von Polmos Bielsko-Biała seien zudem ein wichtiger Motor für den Export von Premium-Wodka in ganz Europa.

Die beiden weiteren Transaktionen betreffen den französischen Markt. Zum einen wurde die schottische Marke Clan Campbell von Pernod Ricard erworben mit dem Ziel, neu in die attraktive Whisky-Kategorie einzusteigen. Zum anderen übernahm Stock die Dugas Group, einen führenden Markenhersteller und Händler von Premium- und Super-Premium-Spirituosen in Frankreich.

Übernahme passt bestens zu Wachstumsstrategie

Alle Übernahmen seien Teil einer großen Akquisitionsstrategie, die ein schnelles Wachstum in neuen Regionen in ganz Europa sowie über mehrere Produktkategorien ermöglichen soll. „Deutschland ist einer der bedeutendsten europäischen Märkte und die Übernahme von Borco fügt sich bestens in diese Strategie ein“, sagt Krzysztof Krawczyk, Partner bei CVC Capital Partners. Der luxemburgische Private-Equity-Fonds ist seit November 2021 bei Stock Spirits Group investiert und unterstützt das Unternehmen bei seiner internationalen Wachstumsstrategie.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2023