Krombacher Vitamalz Sport
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Sagasser setzt positive Entwicklung fort
Getränkefachgroßhandel

Sagasser setzt positive Entwicklung fort

Die Sagasser-Unternehmensgruppe konnte ihre positive wirtschaftliche Entwicklung im vergangenen Jahr fortsetzen. Laut Firmenangaben stieg der Nettoumsatz trotz der hohen Vorgaben aus dem 2018er-Jahrhundertsommer um 5 Millionen auf 137 Millionen Euro (ohne Lisa Mai). Dabei habe sich der eigene Getränkefachmarktbereich mit einem Plus von 8,4 Prozent deutlich dynamischer entwickelt als der Sektor Großhandel/Gastronomie, der ein ausgeglichenes Ergebnis erzielte. 

Auch die Bilanz über den Anfang 2018 gegründeten Unternehmensverbund Lisa Mai fällt insgesamt positiv aus. Obwohl einer der drei Partner, Getränke Lippert, sein Unternehmen rückwirkend zum 1. Januar 2019 an die Radeberger Gruppe verkaufte und damit als Gesellschafter ausschied, sehen sich der Verbund bzw. die verbleibenden Häuser Sagasser und Maisel „hervorragend aufgestellt“. Die Gastronomiekunden von Sagasser im Bayreuther Raum seien inzwischen alle auf die Belieferung und Faktura von Lisa Mai umgestellt. 

Cornelius Sagasser beginnt als Prokurist im Vertrieb (Foto: Sagasser).

Lisa Mai – der Name bleibt im Übrigen unverändert – werde von den Einkaufsvorteilen von Sagasser und der Top-Gruppe profitieren und 2020 als Vollsortimenter die Kunden beliefern, heißt es aus Coburg. Die Umsatzerwartungen für 2019 werde Lisa Mai mit fast 10 Millionen Euro erfüllen. Für das kommende Jahr könne man mit weiteren „deutlichen Steigerungen“ rechnen.

Cornelius Sagasser tritt ins Unternehmen ein

Veränderungen gibt es bei Sagasser aktuell auch an der Unternehmensspitze: Im Zuge der langfristigen Nachfolgeregelung in der Geschäftsführung ist zu Jahresbeginn Cornelius Sagasser – Sohn von Michael Sagasser – ins Unternehmen eingetreten. Er beginnt zunächst als Prokurist im Vertrieb. 

Nach 25 Jahren im Außendienst wurde derweil Ronald Persicke in den Ruhestand verabschiedet. Er war zuletzt Verkaufsleiter Gastronomie und wird noch einige Monate bei Lisa Mai „Aufbauarbeit“ leisten. Als Leiter des Gastronomie-Vertriebs Coburg folgt ihm Oliver Wurpes.

Die Gesamtleitung für den Vertriebsbereich Gastronomie/Großhandel hat Anfang 2020 Olaf Krietemeyer übernommen. Er war zuvor Geschäftsführer für die Betriebe Hilf Scheinfeld und Hilf Burgebrach, die er fünf Jahre lang zusammen mit Thomas Hilf leitete.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Sagasser setzt positive Entwicklung fort
Getränkefachgroßhandel

Sagasser setzt positive Entwicklung fort

Die Sagasser-Unternehmensgruppe konnte ihre positive wirtschaftliche Entwicklung im vergangenen Jahr fortsetzen. Laut Firmenangaben stieg der Nettoumsatz trotz der hohen Vorgaben aus dem 2018er-Jahrhundertsommer um 5 Millionen auf 137 Millionen Euro (ohne Lisa Mai). Dabei habe sich der eigene Getränkefachmarktbereich mit einem Plus von 8,4 Prozent deutlich dynamischer entwickelt als der Sektor Großhandel/Gastronomie, der ein ausgeglichenes Ergebnis erzielte. 

Auch die Bilanz über den Anfang 2018 gegründeten Unternehmensverbund Lisa Mai fällt insgesamt positiv aus. Obwohl einer der drei Partner, Getränke Lippert, sein Unternehmen rückwirkend zum 1. Januar 2019 an die Radeberger Gruppe verkaufte und damit als Gesellschafter ausschied, sehen sich der Verbund bzw. die verbleibenden Häuser Sagasser und Maisel „hervorragend aufgestellt“. Die Gastronomiekunden von Sagasser im Bayreuther Raum seien inzwischen alle auf die Belieferung und Faktura von Lisa Mai umgestellt. 

Cornelius Sagasser beginnt als Prokurist im Vertrieb (Foto: Sagasser).

Lisa Mai – der Name bleibt im Übrigen unverändert – werde von den Einkaufsvorteilen von Sagasser und der Top-Gruppe profitieren und 2020 als Vollsortimenter die Kunden beliefern, heißt es aus Coburg. Die Umsatzerwartungen für 2019 werde Lisa Mai mit fast 10 Millionen Euro erfüllen. Für das kommende Jahr könne man mit weiteren „deutlichen Steigerungen“ rechnen.

Cornelius Sagasser tritt ins Unternehmen ein

Veränderungen gibt es bei Sagasser aktuell auch an der Unternehmensspitze: Im Zuge der langfristigen Nachfolgeregelung in der Geschäftsführung ist zu Jahresbeginn Cornelius Sagasser – Sohn von Michael Sagasser – ins Unternehmen eingetreten. Er beginnt zunächst als Prokurist im Vertrieb. 

Nach 25 Jahren im Außendienst wurde derweil Ronald Persicke in den Ruhestand verabschiedet. Er war zuletzt Verkaufsleiter Gastronomie und wird noch einige Monate bei Lisa Mai „Aufbauarbeit“ leisten. Als Leiter des Gastronomie-Vertriebs Coburg folgt ihm Oliver Wurpes.

Die Gesamtleitung für den Vertriebsbereich Gastronomie/Großhandel hat Anfang 2020 Olaf Krietemeyer übernommen. Er war zuvor Geschäftsführer für die Betriebe Hilf Scheinfeld und Hilf Burgebrach, die er fünf Jahre lang zusammen mit Thomas Hilf leitete.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2020