Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Radeberger übernimmt Lippert
Getränke Lippert

Radeberger übernimmt Lippert

Reinhard und Claus Lippert verkaufen ihren Getränkefachgroßhandel rückwirkend zum 1. Januar 2019 an die Beteiligungsgesellschaft der Radeberger Gruppe, die VfG Vertriebsgesellschaft für Gastronomie. Damit übernimmt die Oetker-Tochter einen der wichtigsten Getränkefachgroßhändler im Raum Bayern, Sachsen und Thüringen. Die Unternehmensgruppe Lippert umfasst neben eigenen Logistikniederlassungen und Getränkefachmärkten auch Tochtergesellschaften und Beteiligungen in insgesamt fünf Bundesländern sowie einen Fachhandel für Wein, Sekt und Spirituosen.

Reinhard Lippert wird laut Unternehmen demnächst aus der Geschäftsleitung ausscheiden, Claus Lippert werde der Unternehmensgruppe als Sprecher der Geschäftsleitung noch bis zum 31. März 2020 vorstehen. Danach erfolge die Übergabe der Geschäftsführung an die langjährigen Mitglieder der Geschäftsleitung, Alexander Vietz (Marketing und Vertrieb) und Horst Preißinger (Kaufmännische Leitung), heißt es. 

Getränke Lippert erwirtschaftet über 100 Millionen Euro Umsatz pro Jahr und betreibt über 300 Getränkeabholmärkte in Sachsen und Nordbayern. Gemeinsam mit Getränke Sagasser und der Brauerei Maisel betreibt Getränke Lippert außerdem den Getränkefachgroßhandel Lisa Mai in Bayreuth. 

Claus Lippert ist außerdem im Aufsichtsrat der GEVA.  Das Kontrollgremium hatte den GEVA-Gesellschaftern erst Mitte Mai als die „mit Abstand erfolgversprechendste Zukunftslösung“ eine 51-prozentige Beteiligung der Food & Beverage Service GmbH empfohlen (wir berichteten). Die Food & Beverage Service GmbH ist ein Joint Venture von Transgourmet und der Oetker Gruppe.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Radeberger übernimmt Lippert
Getränke Lippert

Radeberger übernimmt Lippert

Reinhard und Claus Lippert verkaufen ihren Getränkefachgroßhandel rückwirkend zum 1. Januar 2019 an die Beteiligungsgesellschaft der Radeberger Gruppe, die VfG Vertriebsgesellschaft für Gastronomie. Damit übernimmt die Oetker-Tochter einen der wichtigsten Getränkefachgroßhändler im Raum Bayern, Sachsen und Thüringen. Die Unternehmensgruppe Lippert umfasst neben eigenen Logistikniederlassungen und Getränkefachmärkten auch Tochtergesellschaften und Beteiligungen in insgesamt fünf Bundesländern sowie einen Fachhandel für Wein, Sekt und Spirituosen.

Reinhard Lippert wird laut Unternehmen demnächst aus der Geschäftsleitung ausscheiden, Claus Lippert werde der Unternehmensgruppe als Sprecher der Geschäftsleitung noch bis zum 31. März 2020 vorstehen. Danach erfolge die Übergabe der Geschäftsführung an die langjährigen Mitglieder der Geschäftsleitung, Alexander Vietz (Marketing und Vertrieb) und Horst Preißinger (Kaufmännische Leitung), heißt es. 

Getränke Lippert erwirtschaftet über 100 Millionen Euro Umsatz pro Jahr und betreibt über 300 Getränkeabholmärkte in Sachsen und Nordbayern. Gemeinsam mit Getränke Sagasser und der Brauerei Maisel betreibt Getränke Lippert außerdem den Getränkefachgroßhandel Lisa Mai in Bayreuth. 

Claus Lippert ist außerdem im Aufsichtsrat der GEVA.  Das Kontrollgremium hatte den GEVA-Gesellschaftern erst Mitte Mai als die „mit Abstand erfolgversprechendste Zukunftslösung“ eine 51-prozentige Beteiligung der Food & Beverage Service GmbH empfohlen (wir berichteten). Die Food & Beverage Service GmbH ist ein Joint Venture von Transgourmet und der Oetker Gruppe.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022