Bitburger Fassbrause
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Radeberger GFGH-Sparte erweitert Geschäftsführung
Personalie

Radeberger GFGH-Verbund mit neuem Geschäftsführer

Der gastronomieorientierte Getränkefachgroßhandels-Verbund der Radeberger Gruppe, Drinkport, erweitert seine Geschäftsführung. Ab Januar übernimmt Oliver Weyerstall die Verantwortung für den Bereich Vertrieb. Bernd Schulte ist als Sprecher der Geschäftsführung weiterhin für die Digitalisierung, den kaufmännischen Bereich sowie die strategische Weiterentwicklung verantwortlich. Rainer Ramthuns bleibt Geschäftsführer für den Bereich Logistik. 

Oliver Weyerstall wird als neuer Geschäftsführer alle Vertriebsaktivitäten der Verbundgruppe leiten – und führt damit auch verantwortlich die zehn regionalen Vertriebsgeschäftsführer der Drinkport-Betriebe. Weyerstall war zuletzt über zwölf Jahre bei Diageo, dem weltweit führenden Hersteller alkoholischer Getränke, in verschiedenen Vertriebs- und vertriebsunterstützenden Führungspositionen tätig. Davor war er zwei Jahre Geschäftsführer bei der Wigem Getränke GmbH, die heute zu Drinkport gehört.

Wachstum im Visier

Mit der neu geschaffenen Struktur sollen Schnittstellen zu den angebundenen Getränkefachgroßhändlern besser verzahnt werden. Durch klare Verantwortlichkeiten und Konzentration auf die jeweiligen Fachressorts will das Unternehmen Schlagkraft gewinnen, um in einem schwierigen Markt weiter wachsen zu können, heißt es in einer Pressemeldung.

„Wir verändern uns als Drinkport-Verbund mit unserem Markt: Dieser zeigt sich immer komplexer, dynamischer und damit auch fordernder – und das werden wir nun mit einer breiteren Management-Ebene spiegeln“, sagt Bernd Schulte. „Mit Oliver Weyerstall übernimmt ein Wissens- und Leistungsträger mit einer einschlägigen Berufserfahrung zusätzlich Verantwortung in der Geschäftsführung unserer Verbundgruppe. Dadurch stellt sich Drinkport noch breiter, stabiler und zukunftsgerichteter auf“, so Schulte.


Über Drinkport

Unter der im Juli 2021 neu präsentierten Dachmarke Drinkport (wir berichteten) sind die Getränkefachgroßhandels-Gesellschaften Getränke Preuss Münchhagen (Berlin), Wigem Getränke (Frankfurt/Mainz/Wiesbaden), Getränke Weidlich (Dortmund), ESG Getränkevertriebs (Halle/Leipzig), Getränke Lippert (Hof), Löffelsend & Wein Compagny (Potsdam), Otto Pachmayr (München), HFS Getränke (Dresden), sowie Getränke Schenker (Senftenberg) vereint.

Über die Radeberger Gruppe

Die Radeberger Gruppe ist Deutschlands größte private Brauereigruppe und Teil des Familienunternehmens Dr. August Oetker KG in Bielefeld. Mit ihrem Getränkeportfolio internationaler, nationaler und regionaler Biermarken und alkoholfreier Getränke, ihren Engagements im Getränkefachgroßhandel, der Streckenlogistik sowie dem Getränke-Einzelhandel und verschiedenen Beteiligungen und Schulterschlüssen mit Marktbegleitern in neu entstehenden Ökosystemen ist sie in allen Bereichen des Getränkemarktes als Anbieter ganzheitlicher Lösungen vertreten.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Radeberger GFGH-Sparte erweitert Geschäftsführung
Personalie

Radeberger GFGH-Verbund mit neuem Geschäftsführer

Der gastronomieorientierte Getränkefachgroßhandels-Verbund der Radeberger Gruppe, Drinkport, erweitert seine Geschäftsführung. Ab Januar übernimmt Oliver Weyerstall die Verantwortung für den Bereich Vertrieb. Bernd Schulte ist als Sprecher der Geschäftsführung weiterhin für die Digitalisierung, den kaufmännischen Bereich sowie die strategische Weiterentwicklung verantwortlich. Rainer Ramthuns bleibt Geschäftsführer für den Bereich Logistik. 

Oliver Weyerstall wird als neuer Geschäftsführer alle Vertriebsaktivitäten der Verbundgruppe leiten – und führt damit auch verantwortlich die zehn regionalen Vertriebsgeschäftsführer der Drinkport-Betriebe. Weyerstall war zuletzt über zwölf Jahre bei Diageo, dem weltweit führenden Hersteller alkoholischer Getränke, in verschiedenen Vertriebs- und vertriebsunterstützenden Führungspositionen tätig. Davor war er zwei Jahre Geschäftsführer bei der Wigem Getränke GmbH, die heute zu Drinkport gehört.

Wachstum im Visier

Mit der neu geschaffenen Struktur sollen Schnittstellen zu den angebundenen Getränkefachgroßhändlern besser verzahnt werden. Durch klare Verantwortlichkeiten und Konzentration auf die jeweiligen Fachressorts will das Unternehmen Schlagkraft gewinnen, um in einem schwierigen Markt weiter wachsen zu können, heißt es in einer Pressemeldung.

„Wir verändern uns als Drinkport-Verbund mit unserem Markt: Dieser zeigt sich immer komplexer, dynamischer und damit auch fordernder – und das werden wir nun mit einer breiteren Management-Ebene spiegeln“, sagt Bernd Schulte. „Mit Oliver Weyerstall übernimmt ein Wissens- und Leistungsträger mit einer einschlägigen Berufserfahrung zusätzlich Verantwortung in der Geschäftsführung unserer Verbundgruppe. Dadurch stellt sich Drinkport noch breiter, stabiler und zukunftsgerichteter auf“, so Schulte.


Über Drinkport

Unter der im Juli 2021 neu präsentierten Dachmarke Drinkport (wir berichteten) sind die Getränkefachgroßhandels-Gesellschaften Getränke Preuss Münchhagen (Berlin), Wigem Getränke (Frankfurt/Mainz/Wiesbaden), Getränke Weidlich (Dortmund), ESG Getränkevertriebs (Halle/Leipzig), Getränke Lippert (Hof), Löffelsend & Wein Compagny (Potsdam), Otto Pachmayr (München), HFS Getränke (Dresden), sowie Getränke Schenker (Senftenberg) vereint.

Über die Radeberger Gruppe

Die Radeberger Gruppe ist Deutschlands größte private Brauereigruppe und Teil des Familienunternehmens Dr. August Oetker KG in Bielefeld. Mit ihrem Getränkeportfolio internationaler, nationaler und regionaler Biermarken und alkoholfreier Getränke, ihren Engagements im Getränkefachgroßhandel, der Streckenlogistik sowie dem Getränke-Einzelhandel und verschiedenen Beteiligungen und Schulterschlüssen mit Marktbegleitern in neu entstehenden Ökosystemen ist sie in allen Bereichen des Getränkemarktes als Anbieter ganzheitlicher Lösungen vertreten.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022