Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Rotkäppchen-Mumm steigt bei Kollex ein
Sektkellerei-Verband

Queisser als Präsident wiedergewählt

Christof Queisser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien, wird erneut Präsident des Verbandes Deutscher Sektkellereien (VDS). Er hat das Amt seit dem Frühjahr 2019 inne und wurde auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in dem Vorsitz bestätigt. Ebenso bleibt Markus Jost von der Rüdesheimer Sektkellerei Ohlig VDS-Vizepräsident.

Nikolaus Graf von Plettenberg (Sektmanufaktur Schloss Vaux), Dieter Schmahl (Erzeugergemeinschaft Winzersekt) und Adolf Lorscheider (Peter Herres Wein- und Sektkellerei) indessen wurden nach vielen Jahren des Engagements im Verband aus Altersgründen verabschiedet.

An ihre Stelle treten drei neue Vorstände: Christopher Baur von Kessler Sekt vertritt die älteste Sektkellerei Deutschlands. Von der Spezialitäten-Kellerei J. Oppmann bringt Christian Meier seine Expertise in den Verband ein, und Christian Schätzle vom Badischen Winzerkeller vertritt die Winzergenossenschaften im VDS.

Weiterhin im Vorstand bleiben Dr. Andreas Brokemper von der Henkell & Co. Sektkellerei, Ralph Fischer von der Sektkellerei Hans Sartor und Oliver Gloden von Schloss Wachenheim.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Rotkäppchen-Mumm steigt bei Kollex ein
Sektkellerei-Verband

Queisser als Präsident wiedergewählt

Christof Queisser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien, wird erneut Präsident des Verbandes Deutscher Sektkellereien (VDS). Er hat das Amt seit dem Frühjahr 2019 inne und wurde auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in dem Vorsitz bestätigt. Ebenso bleibt Markus Jost von der Rüdesheimer Sektkellerei Ohlig VDS-Vizepräsident.

Nikolaus Graf von Plettenberg (Sektmanufaktur Schloss Vaux), Dieter Schmahl (Erzeugergemeinschaft Winzersekt) und Adolf Lorscheider (Peter Herres Wein- und Sektkellerei) indessen wurden nach vielen Jahren des Engagements im Verband aus Altersgründen verabschiedet.

An ihre Stelle treten drei neue Vorstände: Christopher Baur von Kessler Sekt vertritt die älteste Sektkellerei Deutschlands. Von der Spezialitäten-Kellerei J. Oppmann bringt Christian Meier seine Expertise in den Verband ein, und Christian Schätzle vom Badischen Winzerkeller vertritt die Winzergenossenschaften im VDS.

Weiterhin im Vorstand bleiben Dr. Andreas Brokemper von der Henkell & Co. Sektkellerei, Ralph Fischer von der Sektkellerei Hans Sartor und Oliver Gloden von Schloss Wachenheim.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022