Grevensteiner 1
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Pepsico stellt komplett auf rPET um
Gebinde

Pepsico stellt komplett auf rPET um

Drei Monate früher als geplant stellt Pepsico als erstes Getränkeunternehmen in Deutschland alle seine kohlensäurehaltigen Getränkemarken komplett auf recyceltes Plastik (rPET) um. Bereits seit April ist das gesamte Lipton-Ice-Tea-Sortiment in rPET erhältlich; der Abschluss der Komplett-Umstellung war ursprünglich erst zum Jahresende 2021 vorgesehen.

Um eine zirkuläre Kreislaufwirtschaft zu erreichen, investiert das Unternehmen hierzulande nach eigenen Angaben sieben Millionen Euro und spart so 15.000 Tonnen Neuplastik pro Jahr ein. Das Engagement orientiert sich an der freiwilligen Recycling-Kunststoffkampagne der Europäischen Kommission, die sicherstellen soll, dass bis 2025 zehn Millionen Tonnen recycelte Kunststoffe zur Herstellung neuer Produkte auf dem EU-Markt verwendet werden.

Dabei sei rPET für Pepsico „eine Brückentechnologie auf dem Weg zu einer Welt, in der eine PET-Flasche niemals Abfall wird“, sagt Kai Klicker-Brunner, Head of Public Policy von Pepsico DACH. In Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen arbeite das Unternehmen unter anderem an der Entwicklung der weltweit ersten recycelbaren Papierflasche und an der Herstellung von biobasiertem PET.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Pepsico stellt komplett auf rPET um
Gebinde

Pepsico stellt komplett auf rPET um

Drei Monate früher als geplant stellt Pepsico als erstes Getränkeunternehmen in Deutschland alle seine kohlensäurehaltigen Getränkemarken komplett auf recyceltes Plastik (rPET) um. Bereits seit April ist das gesamte Lipton-Ice-Tea-Sortiment in rPET erhältlich; der Abschluss der Komplett-Umstellung war ursprünglich erst zum Jahresende 2021 vorgesehen.

Um eine zirkuläre Kreislaufwirtschaft zu erreichen, investiert das Unternehmen hierzulande nach eigenen Angaben sieben Millionen Euro und spart so 15.000 Tonnen Neuplastik pro Jahr ein. Das Engagement orientiert sich an der freiwilligen Recycling-Kunststoffkampagne der Europäischen Kommission, die sicherstellen soll, dass bis 2025 zehn Millionen Tonnen recycelte Kunststoffe zur Herstellung neuer Produkte auf dem EU-Markt verwendet werden.

Dabei sei rPET für Pepsico „eine Brückentechnologie auf dem Weg zu einer Welt, in der eine PET-Flasche niemals Abfall wird“, sagt Kai Klicker-Brunner, Head of Public Policy von Pepsico DACH. In Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen arbeite das Unternehmen unter anderem an der Entwicklung der weltweit ersten recycelbaren Papierflasche und an der Herstellung von biobasiertem PET.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2021