Bitburger Pils
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Porträt Martin Schumacher
Metro

Schumacher wird Deutschland-Chef

Im Zuge der Neuausrichtung vergrößert Metro Deutschland seine bisher vierköpfige Geschäftsführung um eine weitere Position und beruft Martin Schumacher zum neuen CEO. Er war bereits in verschiedenen internationalen Führungspositionen bei Metro tätig, u.a. als CEO in der Ukraine und bis vor kurzem CEO von Metro Russland. Bereits 2011 hatte er bei Alix Partners die Abspaltung des Metro-Geschäfts in Großbritannien in der Funktion des Operations Director begleitet.

Neben seiner Rolle als Vorsitzender der Geschäftsführung wird Schumacher die Bereiche Project Management Office, Portfolio Management, Format Development, Technical Operations, Recht & Immobilien und Corporate Office, Compliance & Data Protection, Unternehmenskommunikation & Nachhaltigkeit sowie die Qualitätssicherung leiten.

Die seit 2019 in einer Doppelspitze von Metro Deutschland amtierenden Manager Frank Jäniche und Christof Knop werden weiterhin als Geschäftsführer bei Metro Deutschland tätig bleiben. Jäniche wird sich als Geschäftsführer Vertrieb voll um den Ausbau des FSD-Geschäfts und der Salesforce kümmern und die Weiterentwicklung der Metro und Metro-Gastro-Standorte vorantreiben. Der Finanzexperte Knop steuert als Geschäftsführer die bilanziellen Angelegenheiten für Metro Deutschland.

Klaus Sauer (Geschäftsführer Einkauf, Marketing und Supply Chain) und Volker Schlinge (Geschäftsführer HR, Digital Business, Customer Data/Analytics und Arbeitsdirektor) bleiben Teil der Geschäftsführung des deutschen Großhandelsexperten. Die Geschäftsführung wird künftig an Dr. Steffen Greubel, Vorstandsvorsitzender der Metro AG, berichten.

Martin Behle, bisher im Commercial Board der Metro für das deutsche und das österreichische Geschäft verantwortlich, übernimmt eine weiterführende Managementaufgabe innerhalb des Konzerns, über die in Kürze informiert werden soll.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Porträt Martin Schumacher
Metro

Schumacher wird Deutschland-Chef

Im Zuge der Neuausrichtung vergrößert Metro Deutschland seine bisher vierköpfige Geschäftsführung um eine weitere Position und beruft Martin Schumacher zum neuen CEO. Er war bereits in verschiedenen internationalen Führungspositionen bei Metro tätig, u.a. als CEO in der Ukraine und bis vor kurzem CEO von Metro Russland. Bereits 2011 hatte er bei Alix Partners die Abspaltung des Metro-Geschäfts in Großbritannien in der Funktion des Operations Director begleitet.

Neben seiner Rolle als Vorsitzender der Geschäftsführung wird Schumacher die Bereiche Project Management Office, Portfolio Management, Format Development, Technical Operations, Recht & Immobilien und Corporate Office, Compliance & Data Protection, Unternehmenskommunikation & Nachhaltigkeit sowie die Qualitätssicherung leiten.

Die seit 2019 in einer Doppelspitze von Metro Deutschland amtierenden Manager Frank Jäniche und Christof Knop werden weiterhin als Geschäftsführer bei Metro Deutschland tätig bleiben. Jäniche wird sich als Geschäftsführer Vertrieb voll um den Ausbau des FSD-Geschäfts und der Salesforce kümmern und die Weiterentwicklung der Metro und Metro-Gastro-Standorte vorantreiben. Der Finanzexperte Knop steuert als Geschäftsführer die bilanziellen Angelegenheiten für Metro Deutschland.

Klaus Sauer (Geschäftsführer Einkauf, Marketing und Supply Chain) und Volker Schlinge (Geschäftsführer HR, Digital Business, Customer Data/Analytics und Arbeitsdirektor) bleiben Teil der Geschäftsführung des deutschen Großhandelsexperten. Die Geschäftsführung wird künftig an Dr. Steffen Greubel, Vorstandsvorsitzender der Metro AG, berichten.

Martin Behle, bisher im Commercial Board der Metro für das deutsche und das österreichische Geschäft verantwortlich, übernimmt eine weiterführende Managementaufgabe innerhalb des Konzerns, über die in Kürze informiert werden soll.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2023