Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Lothar Menge ergänzt Geschäftsführung
Bestellplattform

Lothar Menge verlässt Kollex

Nur drei Jahre nach seinem Antritt als Geschäftsführer verlässt Lothar Menge die Kollex GmbH bereits zum Jahresende wieder. Die Gastronomie-Bestellplattform Kollex entwickelte sich seit dem Start im Herbst 2019 offenbar nicht so erfolgreich wie es die Gesellschafter Chefs Culinar, Coca-Cola, Bitburger, Krombacher und Rotkäppchen-Mumm geplant hatten. Lothar Menge konnte zwar trotz erschwerter Bedingungen durch die Pandemie die Plattform voranbringen und viele Lieferanten und Getränkefachgroßhändler (GFGHs) überzeugen, doch die Zahl von über 140 angeschlossenen GFGHs dürfte weit unter dem Potenzial liegen. Nun verlasse Menge das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zuzuwenden, heißt es in der heute veröffentlichten Pressemeldung von Kollex.


Über Kollex

Kollex ist ein Joint Venture der Bitburger Braugruppe GmbH, der Chefs Culinar GmbH & Co. KG, der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH, der Krombacher Brauerei und der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH. Die Unternehmen arbeiten im Bereich der Digitalisierung des Außer-Haus-Markts zusammen, um diese in Deutschland mitzugestalten. Durch den Einsatz neuer, digitaler Lösungen soll der Bestellprozess zwischen dem Großhändler und seinen Gastronomie-Kunden vereinfacht und beschleunigt werden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Lothar Menge ergänzt Geschäftsführung
Bestellplattform

Lothar Menge verlässt Kollex

Nur drei Jahre nach seinem Antritt als Geschäftsführer verlässt Lothar Menge die Kollex GmbH bereits zum Jahresende wieder. Die Gastronomie-Bestellplattform Kollex entwickelte sich seit dem Start im Herbst 2019 offenbar nicht so erfolgreich wie es die Gesellschafter Chefs Culinar, Coca-Cola, Bitburger, Krombacher und Rotkäppchen-Mumm geplant hatten. Lothar Menge konnte zwar trotz erschwerter Bedingungen durch die Pandemie die Plattform voranbringen und viele Lieferanten und Getränkefachgroßhändler (GFGHs) überzeugen, doch die Zahl von über 140 angeschlossenen GFGHs dürfte weit unter dem Potenzial liegen. Nun verlasse Menge das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zuzuwenden, heißt es in der heute veröffentlichten Pressemeldung von Kollex.


Über Kollex

Kollex ist ein Joint Venture der Bitburger Braugruppe GmbH, der Chefs Culinar GmbH & Co. KG, der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH, der Krombacher Brauerei und der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH. Die Unternehmen arbeiten im Bereich der Digitalisierung des Außer-Haus-Markts zusammen, um diese in Deutschland mitzugestalten. Durch den Einsatz neuer, digitaler Lösungen soll der Bestellprozess zwischen dem Großhändler und seinen Gastronomie-Kunden vereinfacht und beschleunigt werden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022