Kulmbacher Mönchshof Kellerbier
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Krombacher sponsert E-Sport
Kooperation

Krombacher sponsert E-Sport

Die Krombacher Brauerei wird mit den Marken Krombacher und Vitamalz Sponsor von SK Gaming, laut Unternehmen einer der weltweit bekanntesten Marken der E-Sport-Branche. Neben der Ausstattung der Leistungszentren in Berlin und Köln mit dem gesamten Produkt-Portfolio liege der Fokus insgesamt auf gemeinsam konzipierten und produzierten Contentformaten in den sozialen Netzwerken bzw. Plattformen, meldet die Brauerei. Unter anderem ist eine exklusive Videoserie mit Spielern von SK Gaming geplant. Auch ein exklusives Mobile Gaming Turnier powered by Krombacher ist Bestandteil der Kooperation. Hinzu kommt ein umfassende Sponsoringpaket von klassischen Produkt- und Logoplatzierungen auf Events, in Live-Streams und VoD Formaten. 

„Wir haben uns intensiv damit auseinandergesetzt, wie wir unsere Marken im E-Sport präsentieren wollen“, sagt Krombacher-Marketinggeschäftsführer Uwe Riehs. SK Gaming sei der ideale Partner für Krombacher in diesem Bereich. „Wir sind davon überzeugt, gegenseitig Synergien nutzen zu können, neue Zielgruppen zu erreichen und insbesondere der Community mit spannendem Content einen Mehrwert bieten zu können“, so Riehs.

E-Sport ist inzwischen zu einer Art Massenphänomen geworden. Die Wettkämpfe, die in Computer- und Videospielen ausgetragen werden, begeistern ein Millionenpublikum. 


SK Gaming

SK Gaming wurde im Jahr 1997 unter dem Namen Schröt Kommando gegründet. Die E-Sport-Organisation hat Teams in verschiedenen Computerspielen und ist für ihren Erfolg in Counter-Strike-Turnieren bekannt. Seit 2019 halten die Daimler AG und der 1. FC Köln die Mehrheitsrechte an der SK Gaming GmbH & Co. KG. Die Deutsche Telekom ist mit 25 Prozent beteiligt. 


Krombacher Gruppe

Die Krombacher Gruppe meldet für 2019 einen Gesamtausstoß von 7,591 Millionen Hektolitern. Der Umsatz betrug 862,1 Millionen Euro. Die Dachmarke Krombacher erzielte einen Ausstoß von 6,011 Millionen Hektolitern, die Marke Schweppes von 1,283 Millionen Hektolitern. Zum Unternehmen gehören darüber hinaus die Brauereien Rolinck und Eichener. Krombacher besitzt außerdem mit der Schweppes Deutschland GmbH seit 2006 die Marken- und Vertriebsrechte für Schweppes, Orangina und Dr. Pepper in Deutschland und Österreich. 2016 übernahm Krombacher auch die Marke Vitamalz.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Krombacher sponsert E-Sport
Kooperation

Krombacher sponsert E-Sport

Die Krombacher Brauerei wird mit den Marken Krombacher und Vitamalz Sponsor von SK Gaming, laut Unternehmen einer der weltweit bekanntesten Marken der E-Sport-Branche. Neben der Ausstattung der Leistungszentren in Berlin und Köln mit dem gesamten Produkt-Portfolio liege der Fokus insgesamt auf gemeinsam konzipierten und produzierten Contentformaten in den sozialen Netzwerken bzw. Plattformen, meldet die Brauerei. Unter anderem ist eine exklusive Videoserie mit Spielern von SK Gaming geplant. Auch ein exklusives Mobile Gaming Turnier powered by Krombacher ist Bestandteil der Kooperation. Hinzu kommt ein umfassende Sponsoringpaket von klassischen Produkt- und Logoplatzierungen auf Events, in Live-Streams und VoD Formaten. 

„Wir haben uns intensiv damit auseinandergesetzt, wie wir unsere Marken im E-Sport präsentieren wollen“, sagt Krombacher-Marketinggeschäftsführer Uwe Riehs. SK Gaming sei der ideale Partner für Krombacher in diesem Bereich. „Wir sind davon überzeugt, gegenseitig Synergien nutzen zu können, neue Zielgruppen zu erreichen und insbesondere der Community mit spannendem Content einen Mehrwert bieten zu können“, so Riehs.

E-Sport ist inzwischen zu einer Art Massenphänomen geworden. Die Wettkämpfe, die in Computer- und Videospielen ausgetragen werden, begeistern ein Millionenpublikum. 


SK Gaming

SK Gaming wurde im Jahr 1997 unter dem Namen Schröt Kommando gegründet. Die E-Sport-Organisation hat Teams in verschiedenen Computerspielen und ist für ihren Erfolg in Counter-Strike-Turnieren bekannt. Seit 2019 halten die Daimler AG und der 1. FC Köln die Mehrheitsrechte an der SK Gaming GmbH & Co. KG. Die Deutsche Telekom ist mit 25 Prozent beteiligt. 


Krombacher Gruppe

Die Krombacher Gruppe meldet für 2019 einen Gesamtausstoß von 7,591 Millionen Hektolitern. Der Umsatz betrug 862,1 Millionen Euro. Die Dachmarke Krombacher erzielte einen Ausstoß von 6,011 Millionen Hektolitern, die Marke Schweppes von 1,283 Millionen Hektolitern. Zum Unternehmen gehören darüber hinaus die Brauereien Rolinck und Eichener. Krombacher besitzt außerdem mit der Schweppes Deutschland GmbH seit 2006 die Marken- und Vertriebsrechte für Schweppes, Orangina und Dr. Pepper in Deutschland und Österreich. 2016 übernahm Krombacher auch die Marke Vitamalz.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige
Werbeanzeige Getränke News Stellenmarkt Werbeanzeige Getränke News Stellenmarkt Anzeige Anzeige

Serie


Werbeanzeige Getränke News Stellenmarkt Werbeanzeige Getränke News Stellenmarkt Anzeige Anzeige
© Getränke News 2018 - 2020