Krombacher Vitamalz Sport
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Karlsberg verkauft Frankreich-Geschäft
Biermarkt

Karlsberg verkauft Frankreich-Geschäft

Karlsberg will sich von seinem Frankreich-Geschäft trennen und befindet sich dazu in Gesprächen mit UI Gestion, einem seit vielen Jahren im französischen Mittelstand aktiven Investor. Konkret geht es um den Verkauf der Licorne Gruppe (Brasserie Licorne, Karlsbräu CHR und Saverne Transport).

 „Nach mehr als 30 Jahren haben wir uns entschieden, unser Engagement im französischen Markt an einen neuen Eigentümer zu übergeben, um uns auf unser Markengeschäft in Deutschland zu konzentrieren“, sagt Christian Weber, Generalbevollmächtigter der Karlsberg Brauerei KG Weber. Mit dem Investor UI Gestion soll künftig eine enge partnerschaftliche Geschäftsbeziehung gepflegt werden, so Weber. “Die Licorne Gruppe werde unter Führung des aktuellen Management-Teams ihre Wachstumsstrategie weiterverfolgen und für die Karlsberg Gruppe der Partner für das Export-Geschäft nach Frankreich bleiben. Karlsberg bleibe in Deutschland Partner der Licorne Gruppe und plane auch im Bereich Export weltweit eng mit Licorne zu kooperieren, heißt es. 

Der Karlsberg Verbund lege seinen Fokus weiterhin verstärkt auf die Entwicklung und das Wachstum der Marken der Karlsberg Brauerei (Karlsberg und Mixery) und der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach (Teinacher, Krumbach, Niehoffs Vaihinger und Afri Cola).


Über die Brasserie Licorne

Die frühere Brasserie de Saverne (Elsass) wurde 1845 gegründet und gehört seit 1989 zur Homburger Karlsberg-Gruppe. Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit der Licorne Gruppe (Brasserie Licorne, Karlsbräu CHR und Saverne Transport) mit ihrem Produktionsstandort in Saverne ist der Vertrieb von Marken (z.B. Licorne, Karlsbräu) und Handelsmarken im Bereich Bier und weiterer Getränke.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Karlsberg verkauft Frankreich-Geschäft
Biermarkt

Karlsberg verkauft Frankreich-Geschäft

Karlsberg will sich von seinem Frankreich-Geschäft trennen und befindet sich dazu in Gesprächen mit UI Gestion, einem seit vielen Jahren im französischen Mittelstand aktiven Investor. Konkret geht es um den Verkauf der Licorne Gruppe (Brasserie Licorne, Karlsbräu CHR und Saverne Transport).

 „Nach mehr als 30 Jahren haben wir uns entschieden, unser Engagement im französischen Markt an einen neuen Eigentümer zu übergeben, um uns auf unser Markengeschäft in Deutschland zu konzentrieren“, sagt Christian Weber, Generalbevollmächtigter der Karlsberg Brauerei KG Weber. Mit dem Investor UI Gestion soll künftig eine enge partnerschaftliche Geschäftsbeziehung gepflegt werden, so Weber. “Die Licorne Gruppe werde unter Führung des aktuellen Management-Teams ihre Wachstumsstrategie weiterverfolgen und für die Karlsberg Gruppe der Partner für das Export-Geschäft nach Frankreich bleiben. Karlsberg bleibe in Deutschland Partner der Licorne Gruppe und plane auch im Bereich Export weltweit eng mit Licorne zu kooperieren, heißt es. 

Der Karlsberg Verbund lege seinen Fokus weiterhin verstärkt auf die Entwicklung und das Wachstum der Marken der Karlsberg Brauerei (Karlsberg und Mixery) und der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach (Teinacher, Krumbach, Niehoffs Vaihinger und Afri Cola).


Über die Brasserie Licorne

Die frühere Brasserie de Saverne (Elsass) wurde 1845 gegründet und gehört seit 1989 zur Homburger Karlsberg-Gruppe. Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit der Licorne Gruppe (Brasserie Licorne, Karlsbräu CHR und Saverne Transport) mit ihrem Produktionsstandort in Saverne ist der Vertrieb von Marken (z.B. Licorne, Karlsbräu) und Handelsmarken im Bereich Bier und weiterer Getränke.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2020