Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Japanischer Wodka kommt
Haku Vodka

Japanischer Wodka kommt

Beam Suntory bringt seinen ersten japanischen Wodka auf den deutschen Markt: Haku Vodka wird aus weißem Reis dreifach destilliert und traditionell durch Bambuskohle gefiltert. Die Neuheit ergänzt das bestehende Premium-Spirituosen-Portfolio aus Japan: Haku tritt an die Seite der bereits erhältlichen Craft-Spirits Toki Blended Whisky und Roku Gin.

Durch einen einzigartigen Herstellungsprozess bleibe in Haku das volle Aromenprofil von japanischem Reis mit seinen subtil süßen Geschmacksnoten erhalten, so der Hersteller. Es entstehe ein milder, reiner Wodka von höchster Qualität. Das Produktdesign greift das Wesen des Wodkas gestalterisch auf: Während die Handwerkskunst sich in traditionellen japanischen Materialien widerspiegelt, stellen die geschwungenen Linien auf der Flasche einen Wasserstrom dar, der die enge Verbundenheit zur Natur zeigen soll.

Beam Suntory empfiehlt den Genuss pur, auf Eis oder auch in einem hochwertigen Drink. Der Signature Serve Haku & Soda (mit Sodawasser aufgefüllt und mit einer Limettenzeste garniert) ist von japanischen Highballs inspiriert.

Haku ist glutenfrei und ohne Gentechnik hergestellt. Die Marke ist ab sofort bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich und soll zum Preis von 29,99 Euro (UVP) für die 0,7-Liter-Flasche angeboten werden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Japanischer Wodka kommt
Haku Vodka

Japanischer Wodka kommt

Beam Suntory bringt seinen ersten japanischen Wodka auf den deutschen Markt: Haku Vodka wird aus weißem Reis dreifach destilliert und traditionell durch Bambuskohle gefiltert. Die Neuheit ergänzt das bestehende Premium-Spirituosen-Portfolio aus Japan: Haku tritt an die Seite der bereits erhältlichen Craft-Spirits Toki Blended Whisky und Roku Gin.

Durch einen einzigartigen Herstellungsprozess bleibe in Haku das volle Aromenprofil von japanischem Reis mit seinen subtil süßen Geschmacksnoten erhalten, so der Hersteller. Es entstehe ein milder, reiner Wodka von höchster Qualität. Das Produktdesign greift das Wesen des Wodkas gestalterisch auf: Während die Handwerkskunst sich in traditionellen japanischen Materialien widerspiegelt, stellen die geschwungenen Linien auf der Flasche einen Wasserstrom dar, der die enge Verbundenheit zur Natur zeigen soll.

Beam Suntory empfiehlt den Genuss pur, auf Eis oder auch in einem hochwertigen Drink. Der Signature Serve Haku & Soda (mit Sodawasser aufgefüllt und mit einer Limettenzeste garniert) ist von japanischen Highballs inspiriert.

Haku ist glutenfrei und ohne Gentechnik hergestellt. Die Marke ist ab sofort bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich und soll zum Preis von 29,99 Euro (UVP) für die 0,7-Liter-Flasche angeboten werden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022