Krombacher Vitamalz Sport
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Im Stil der Belle Époque
Black Venuss

Im Stil der Belle Époque

Unter dem Namen „Black Venuss“ haben die beiden Rheingauer Weingüter Ankermühle und Wohlfahrt Franke einen Wermut auf Riesling-Basis auf den Markt gebracht. Alle Zutaten kommen aus der direkten Umgebung und sind nachhaltig produziert. In Geschmack und Design hat man sich an Wermuts der Belle Époque orientiert. 

Neben dem Riesling aus der Lage Winkeler Hasensprung spielen bei Black Venuss die Aromen von Walnuss und Quitte, gepaart mit Gewürzen und natürlich Wermutkraut, die Hauptrolle. Bis auf die Gewürze stammen alle Zutaten vom Gelände der Ankermühle in Oestrich-Winkel.

In der ersten Auflage hat das junge Start-up zunächst 1.500 Flaschen produziert. Eine zweite Charge mit rund 6.000 Flaschen ist für Februar/März 2020 geplant. Als Endverbraucherpreis für die 0,75-Liter-Flasche gibt der Hersteller 29,90 Euro an. 

Black Venuss kann über www.blackvenuss.de bestellt werden. Die Vermarktung an Wiederverkäufer hat das junge Vertriebsunternehmen Craft Beverage Club übernommen (Kontakt per E-Mail an welcome@craft-beverage-club.de).

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Im Stil der Belle Époque
Black Venuss

Im Stil der Belle Époque

Unter dem Namen „Black Venuss“ haben die beiden Rheingauer Weingüter Ankermühle und Wohlfahrt Franke einen Wermut auf Riesling-Basis auf den Markt gebracht. Alle Zutaten kommen aus der direkten Umgebung und sind nachhaltig produziert. In Geschmack und Design hat man sich an Wermuts der Belle Époque orientiert. 

Neben dem Riesling aus der Lage Winkeler Hasensprung spielen bei Black Venuss die Aromen von Walnuss und Quitte, gepaart mit Gewürzen und natürlich Wermutkraut, die Hauptrolle. Bis auf die Gewürze stammen alle Zutaten vom Gelände der Ankermühle in Oestrich-Winkel.

In der ersten Auflage hat das junge Start-up zunächst 1.500 Flaschen produziert. Eine zweite Charge mit rund 6.000 Flaschen ist für Februar/März 2020 geplant. Als Endverbraucherpreis für die 0,75-Liter-Flasche gibt der Hersteller 29,90 Euro an. 

Black Venuss kann über www.blackvenuss.de bestellt werden. Die Vermarktung an Wiederverkäufer hat das junge Vertriebsunternehmen Craft Beverage Club übernommen (Kontakt per E-Mail an welcome@craft-beverage-club.de).

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie

Kampagnen

weitere Artikel

© Getränke News 2018 - 2020