Bitburger Radler
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Humpert steigt bei Frankenbrunnen auf
Frankenbrunnen

Humpert neuer Vertriebschef

Markus Humpert übernimmt ab April als Regional-Geschäftsführer die operative Verantwortung für den Bereich Vertrieb von Frankenbrunnen. Der 54-Jährige ist bereits seit Dezember 2015 als Verkaufsdirektor Ost und Geschäftsführer der Sachsenquelle für den Standort Eilenburg verantwortlich.

Zusätzlich zu seiner bisherigen Tätigkeit wird er nun auch Geschäftsführer für den Vertrieb der vier Standorte Neustadt/Aisch, Bad Windsheim, Bad Kissingen und Eilenburg. Humpert berichtet weiterhin direkt an den Vorsitzenden der Zentralgeschäftsführung, Michael Bartholl. Die Ernennung sei ein weiterer Schritt der organisatorischen Ausrichtung der Gruppe unterhalb der Zentralgeschäftsführung, teilt das Unternehmen mit.

Wie schon in anderen Bereichen besetzt Frankenbrunnen auch diese neu geschaffene Position aus den eigenen Reihen. „Markus Humpert war in den letzten sechs Jahren maßgeblich für die strategische Neuausrichtung der Marke Sachsenquelle sowie den erfolgreichen Turnaround des Standortes Eilenburg verantwortlich. Mit seiner fachlichen und persönlichen Kompetenz sowie seiner langjährigen Branchen- und Führungserfahrung ist er die ideale Besetzung, um den erfolgreich eingeschlagenen Weg fortzusetzen“, unterstreicht Michael Bartholl.

Markus Humpert ist bereits seit mehr als 35 Jahren in der Getränkebranche tätig, unter anderem als Geschäftsführer des Kondrauer Mineral- und Heilbrunnens und in leitenden Vertriebsfunktionen bei der Kulmbacher Brauereigruppe, der Brauerei Gebr. Maisel und der ehemaligen Brau und Brunnen-Gruppe.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Humpert steigt bei Frankenbrunnen auf
Frankenbrunnen

Humpert neuer Vertriebschef

Markus Humpert übernimmt ab April als Regional-Geschäftsführer die operative Verantwortung für den Bereich Vertrieb von Frankenbrunnen. Der 54-Jährige ist bereits seit Dezember 2015 als Verkaufsdirektor Ost und Geschäftsführer der Sachsenquelle für den Standort Eilenburg verantwortlich.

Zusätzlich zu seiner bisherigen Tätigkeit wird er nun auch Geschäftsführer für den Vertrieb der vier Standorte Neustadt/Aisch, Bad Windsheim, Bad Kissingen und Eilenburg. Humpert berichtet weiterhin direkt an den Vorsitzenden der Zentralgeschäftsführung, Michael Bartholl. Die Ernennung sei ein weiterer Schritt der organisatorischen Ausrichtung der Gruppe unterhalb der Zentralgeschäftsführung, teilt das Unternehmen mit.

Wie schon in anderen Bereichen besetzt Frankenbrunnen auch diese neu geschaffene Position aus den eigenen Reihen. „Markus Humpert war in den letzten sechs Jahren maßgeblich für die strategische Neuausrichtung der Marke Sachsenquelle sowie den erfolgreichen Turnaround des Standortes Eilenburg verantwortlich. Mit seiner fachlichen und persönlichen Kompetenz sowie seiner langjährigen Branchen- und Führungserfahrung ist er die ideale Besetzung, um den erfolgreich eingeschlagenen Weg fortzusetzen“, unterstreicht Michael Bartholl.

Markus Humpert ist bereits seit mehr als 35 Jahren in der Getränkebranche tätig, unter anderem als Geschäftsführer des Kondrauer Mineral- und Heilbrunnens und in leitenden Vertriebsfunktionen bei der Kulmbacher Brauereigruppe, der Brauerei Gebr. Maisel und der ehemaligen Brau und Brunnen-Gruppe.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022