Kulmbacher 1
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Helbing soll Hamburgs Grenzen überschreiten
Borco

Helbing soll Hamburgs Grenzen überschreiten

Mit einem großen Design-Relaunch will Borco-Marken-Import seine Marke „Helbing Kümmel“ stärken und weiterentwickeln. Man habe mit Helbing „über die Grenzen Hamburgs hinaus noch einiges vor“, kündigt Markus Kohrs-Lichte, Vorsitzender der Geschäftsführung, an. Mit dem neuen Look und einer passenden Kampagne wolle man „die Weichen hierfür stellen“. Dabei soll der Kern der Marke beibehalten, aber aufgefrischt werden.

Ein verändertes Frontetikett lässt die grüne Flasche nun stärker zur Geltung kommen, zudem erscheint das Label in einem kühleren Ton als bisher, der sich zudem stärker von der Flaschenfarbe abhebt. Auf das goldene Label am Flaschenhals wurde verzichtet, auch das Hauptetikett geht sparsamer mit Gold und zu vielen Details um. Durch die reduziertere Optik rückt der Markenschriftzug stärker in den Vordergrund. Mehr Raum erhält auch der Hamburger Wasserträger Hans Hummel, der nicht nur als Relief die Flaschenvorderseite ziert, sondern auch einen neuen Platz auf dem Etikett bekommen hat.

Begleitet wird der Relaunch durch eine Kampagne unter dem Motto „Das gehört sich so“, die „die feine Seite“, den „Anstand“ Hamburgs in den Fokus rücken soll. Die Kommunikationsoffensive für die Marke hat bereits im vergangenen Jahr mit überarbeiteten Motiven am POS und in den sozialen Netzwerken begonnen und wird jetzt fortgesetzt.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Helbing soll Hamburgs Grenzen überschreiten
Borco

Helbing soll Hamburgs Grenzen überschreiten

Mit einem großen Design-Relaunch will Borco-Marken-Import seine Marke „Helbing Kümmel“ stärken und weiterentwickeln. Man habe mit Helbing „über die Grenzen Hamburgs hinaus noch einiges vor“, kündigt Markus Kohrs-Lichte, Vorsitzender der Geschäftsführung, an. Mit dem neuen Look und einer passenden Kampagne wolle man „die Weichen hierfür stellen“. Dabei soll der Kern der Marke beibehalten, aber aufgefrischt werden.

Ein verändertes Frontetikett lässt die grüne Flasche nun stärker zur Geltung kommen, zudem erscheint das Label in einem kühleren Ton als bisher, der sich zudem stärker von der Flaschenfarbe abhebt. Auf das goldene Label am Flaschenhals wurde verzichtet, auch das Hauptetikett geht sparsamer mit Gold und zu vielen Details um. Durch die reduziertere Optik rückt der Markenschriftzug stärker in den Vordergrund. Mehr Raum erhält auch der Hamburger Wasserträger Hans Hummel, der nicht nur als Relief die Flaschenvorderseite ziert, sondern auch einen neuen Platz auf dem Etikett bekommen hat.

Begleitet wird der Relaunch durch eine Kampagne unter dem Motto „Das gehört sich so“, die „die feine Seite“, den „Anstand“ Hamburgs in den Fokus rücken soll. Die Kommunikationsoffensive für die Marke hat bereits im vergangenen Jahr mit überarbeiteten Motiven am POS und in den sozialen Netzwerken begonnen und wird jetzt fortgesetzt.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2021