Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Hedrich löst Horn bei Bischofshof ab
Wechsel an der Spitze

Hedrich löst Horn bei Bischofshof ab

Susanne Horn (48), Geschäftsführerin der Regensburger Brauerei Bischofshof, verlässt das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch. Horn kam 2019 von der Neumarkter Lammsbräu, wo sie seit 2008 Geschäftsführerin war.

Zum 1. Januar wird Till Hedrich (52) die Geschäftsführung bei Bischofshof übernehmen. Hedrich kommt von der Bitburger Braugruppe. Dort war er seit 2017 Leiter Handel National und Head of international Division. Davor arbeitete Hedrich zwölf Jahre für AB Inbev, zuletzt zwei Jahre als Deutschlandchef.

Alois Sattler, Brauerei-Verwaltungsratsvorsitzender: „Susanne Horn hat sich in ihren fast vier Jahren als Geschäftsführerin der Brauerei große Verdienste besonders in den Bereichen Marken- und Organisationsentwicklung erarbeitet und damit eine erfolgreiche Weiterentwicklung unseres Unternehmens in schwierigen Zeiten verantwortet. Dafür sind wir ihr sehr dankbar.“

Mit Till Hedrich sei einen hochqualifizierten Nachfolger gefunden, dem man in besonders herausfordernden Zeiten die Führung des Unternehmens anvertraue. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit werde auf dem Bereich Vertrieb und Marketing liegen, so Sattler. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Hedrich löst Horn bei Bischofshof ab
Wechsel an der Spitze

Hedrich löst Horn bei Bischofshof ab

Susanne Horn (48), Geschäftsführerin der Regensburger Brauerei Bischofshof, verlässt das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch. Horn kam 2019 von der Neumarkter Lammsbräu, wo sie seit 2008 Geschäftsführerin war.

Zum 1. Januar wird Till Hedrich (52) die Geschäftsführung bei Bischofshof übernehmen. Hedrich kommt von der Bitburger Braugruppe. Dort war er seit 2017 Leiter Handel National und Head of international Division. Davor arbeitete Hedrich zwölf Jahre für AB Inbev, zuletzt zwei Jahre als Deutschlandchef.

Alois Sattler, Brauerei-Verwaltungsratsvorsitzender: „Susanne Horn hat sich in ihren fast vier Jahren als Geschäftsführerin der Brauerei große Verdienste besonders in den Bereichen Marken- und Organisationsentwicklung erarbeitet und damit eine erfolgreiche Weiterentwicklung unseres Unternehmens in schwierigen Zeiten verantwortet. Dafür sind wir ihr sehr dankbar.“

Mit Till Hedrich sei einen hochqualifizierten Nachfolger gefunden, dem man in besonders herausfordernden Zeiten die Führung des Unternehmens anvertraue. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit werde auf dem Bereich Vertrieb und Marketing liegen, so Sattler. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022