Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Marktanteile
Quartalsbilanz

Hawesko vervierfacht Gewinn

Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding hat das erste Quartal 2021 mit einem herausragenden Ergebnis abgeschlossen: Der Umsatz stieg um ca. 28 Prozent auf rund 159 Millionen Euro, das operative Ergebnis (Ebit) wuchs auf über 15 Millionen Euro und vervierfachte sich damit nahezu. Das teilt das Unternehmen in seiner vorläufigen Vierteljahrsbilanz mit.

Eine Prognose für das gesamte Geschäftsjahr will Hawesko derzeit aber nicht abgeben. Der weitere Verlauf hänge sehr stark von der Dauer und Art der Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung ab, teilt der Weinhändler mit. Zudem sei ungewiss, wie die Verbraucher sich nach der Lockerung der Maßnahmen verhalten würden.

Mit dem sehr guten Quartalsergebnis knüpfe man in den Segmenten E-Commerce und Retail an die starke Geschäftsentwicklung 2020 an, freut sich Thorsten Hermelink. „Unser diversifiziertes Geschäftsmodell und unsere Retail- und E-Commerce-Kompetenz erlauben uns, in diesem besonderen Umfeld erfolgreich durch die Risiken und Chancen der Pandemie zu navigieren“, so der Vorstandsvorsitzende. Eine detaillierte Analyse und der Zwischenabschluss sollen am 12. Mai veröffentlicht werden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Marktanteile
Quartalsbilanz

Hawesko vervierfacht Gewinn

Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding hat das erste Quartal 2021 mit einem herausragenden Ergebnis abgeschlossen: Der Umsatz stieg um ca. 28 Prozent auf rund 159 Millionen Euro, das operative Ergebnis (Ebit) wuchs auf über 15 Millionen Euro und vervierfachte sich damit nahezu. Das teilt das Unternehmen in seiner vorläufigen Vierteljahrsbilanz mit.

Eine Prognose für das gesamte Geschäftsjahr will Hawesko derzeit aber nicht abgeben. Der weitere Verlauf hänge sehr stark von der Dauer und Art der Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung ab, teilt der Weinhändler mit. Zudem sei ungewiss, wie die Verbraucher sich nach der Lockerung der Maßnahmen verhalten würden.

Mit dem sehr guten Quartalsergebnis knüpfe man in den Segmenten E-Commerce und Retail an die starke Geschäftsentwicklung 2020 an, freut sich Thorsten Hermelink. „Unser diversifiziertes Geschäftsmodell und unsere Retail- und E-Commerce-Kompetenz erlauben uns, in diesem besonderen Umfeld erfolgreich durch die Risiken und Chancen der Pandemie zu navigieren“, so der Vorstandsvorsitzende. Eine detaillierte Analyse und der Zwischenabschluss sollen am 12. Mai veröffentlicht werden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022