Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Größte Fachmesse der Branche
Bar Convent Berlin (BCB)

Größte Fachmesse der Branche

„Suche noch zwei Karten. Biete alles.“ „Wir zahlen mit Geld, Schnaps und unendlicher Dankbarkeit.“ So und ähnlich sahen die Posts auf der Facebook-Seite des Bar Convents Berlin (BCB) in den letzten Tagen aus. Ein Verzweifelter klagte gar, er sei „extra aus Vietnam angereist“ und habe nun kein Ticket. „Zeit für eine größere Location“, fasste ein anderer zusammen.

Dass die Veranstaltung jedes Jahr gefragter wird und in diesem Jahr ihren Status als größte Fachmesse der Branche weiter festigte, bestätigt auch der Veranstalter Reed Exhibitions. Mit 433 Ausstellern – noch einmal 17 Prozent mehr als 2017 – und 1.200 Marken war die Station Berlin erneut ausgebucht. Auch die Zahl der Besucher wuchs weiter: 14.416 Bartender, Barbesitzer und Distributeure aus 79 Ländern reisten nach Berlin, 2.400 mehr als im Vorjahr.

Um die Lage etwas zu entzerren, wurde die Laufzeit in diesem Jahr erstmals von zwei auf drei Tage verlängert. Dies sei „von allen Seiten gut angenommen worden“, unterstreicht BCB-Direktorin Petra Lassahn. So hätten die Besucher mehr Gelegenheit gehabt, an den zahlreichen Tastings und dem hochkarätigen Vortragsprogramm teilzunehmen. Gegenüber Getränke-News.de zeigten sich viele Aussteller zudem erfreut, insbesondere am dritten Messetag für ihre Kunden deutlich mehr Zeit zu haben.

Besucherqualität extrem hoch

Welch hohe Bedeutung sie der Veranstaltung beimessen, zeigte auch der Aufwand, den die Hersteller für ihre Messestände betreiben: „Immer größer, aufwändiger, individueller“ schien das Motto zu lauten. Der Aufwand hat sich offenbar gelohnt. So lobte etwa Tatjana Friedrich, Brand Ambassador Lillet bei Pernod Ricard Deutschland, die „hochwertigen Gespräche“ und das „sehr gute Niveau“. Zudem sei die Mischung zwischen den Big Playern und kleineren Unternehmen der Branche „toll“. Von einer „sehr gelungenen Messe“ berichtet auch Nicole Artelt, Trade Marketing Manager bei Schweppes Deutschland. „Die Qualität der Besucher war sehr gut“, man habe sehr gute Gespräche führen können.

Darüber hinaus nutzten viele Aussteller den Bar Convent, um Produktinnovationen, aktuelle Kampagnen und neue Partnerschaften zu präsentieren. So konnte man sich etwa bei Rémy Martin informieren, wie das Haus mit dem Programm „Opulence Revealed“ das Thema „Cognac und Delikatessen“ nutzt, um die traditionsreiche Premiumspirituose zu modernisieren und ihr zu einem entspannteren Genuss „ohne zu viele Regeln“ zu verhelfen.

Am Stand von Havana Club präsentierte das Barteam zwei Rum-Qualitäten exklusiv „von Bartendern für Bartender“. Und bei Hardenberg-Wilthen drehte sich alles um den neu ins Portfolio übernommenen texanischen Tito’s Handmade Vodka, um nur noch ein drittes Beispiel zu nennen. Für den BCB also genug Gründe, nicht mit Superlativen zu sparen: Die Messe mache Berlin zur „Metropole der Barkultur“, so der Veranstalter. Die meisten Aussteller und Besucher werden da wohl zustimmen.

Der kommende Bar Convent Berlin findet an drei Tagen vom 7. bis 9. Oktober 2019 in der Station Berlin und dem Kühlhaus statt.

 

News


© Getränke News 2018