Grevensteiner 1
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Gorbatschow bringt Hard Seltzer ins Spiel
Alkoholtrends

Gorbatschow bringt Hard Seltzer ins Spiel

Gorbatschow steigt als eine der ersten großen Marken in Deutschland in das Trendsegment Hard Seltzer ein. Ab August soll „Gorbatschow Hard Seltzer“ in den Sorten Green Lime, Wild Berry und Fizzy Grapefruit in der 0,33-Liter-Dose zu einer UVP von 1,99 Euro im bundesweiten LEH erhältlich sein. Der Alkoholgehalt liegt bei 5 Volumenprozent, die Produkte sind vegan, glutenfrei und enthalten keinen Zucker. Das Getränk hat 32 Kalorien pro 100 Milliliter. Alkoholische Basis ist allerdings kein Wodka; die Verpackung weist als Zutat „Fruchtdessertwein“ aus.

Mit der Neuheit möchte die Marke laut Herstellerangaben vor allem die trendbewusste Zielgruppe ansprechen, die einen erfrischenden, natürlichen Trinkgenuss mit wenig Alkohol bevorzugt – und setzt hier vor allem auch auf Impulskäufe: „Das Produkt kommt bei der Zielgruppe sehr gut an“, sagt Unternehmenssprecher Jan Rock. In Umfragen habe sie eine hohe spontane Kaufbereitschaft von über 70 Prozent gezeigt.

Das Design der Dose greift den bekannten blauen Gorbatschow-Markencode samt Eiswelt auf, zusätzliche helle und farbige Elemente sollen dem Gebinde eine leichte und erfrischende Anmutung geben. Anbieter Henkell Freixenet empfiehlt die Platzierung im Kühlregal bei den Ready-to-drink-Produkten und im Regal bei den Dosen mit den Spirituosen-Mixgetränken. Zusätzlich bietet das Unternehmen dem Handel auffällige Materialien zur Zweitplatzierung an.

Laut aktueller Marktforschung liegt Hard Seltzer voll im Trend: Wie das IRI-Handelspanel zeigt, wuchs der Absatz der Kategorie im deutschen Handel (LEH über 200 qm, GAM, C&C) allein von August 2020 bis Februar 2021 um 177 Prozent.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Gorbatschow bringt Hard Seltzer ins Spiel
Alkoholtrends

Gorbatschow bringt Hard Seltzer ins Spiel

Gorbatschow steigt als eine der ersten großen Marken in Deutschland in das Trendsegment Hard Seltzer ein. Ab August soll „Gorbatschow Hard Seltzer“ in den Sorten Green Lime, Wild Berry und Fizzy Grapefruit in der 0,33-Liter-Dose zu einer UVP von 1,99 Euro im bundesweiten LEH erhältlich sein. Der Alkoholgehalt liegt bei 5 Volumenprozent, die Produkte sind vegan, glutenfrei und enthalten keinen Zucker. Das Getränk hat 32 Kalorien pro 100 Milliliter. Alkoholische Basis ist allerdings kein Wodka; die Verpackung weist als Zutat „Fruchtdessertwein“ aus.

Mit der Neuheit möchte die Marke laut Herstellerangaben vor allem die trendbewusste Zielgruppe ansprechen, die einen erfrischenden, natürlichen Trinkgenuss mit wenig Alkohol bevorzugt – und setzt hier vor allem auch auf Impulskäufe: „Das Produkt kommt bei der Zielgruppe sehr gut an“, sagt Unternehmenssprecher Jan Rock. In Umfragen habe sie eine hohe spontane Kaufbereitschaft von über 70 Prozent gezeigt.

Das Design der Dose greift den bekannten blauen Gorbatschow-Markencode samt Eiswelt auf, zusätzliche helle und farbige Elemente sollen dem Gebinde eine leichte und erfrischende Anmutung geben. Anbieter Henkell Freixenet empfiehlt die Platzierung im Kühlregal bei den Ready-to-drink-Produkten und im Regal bei den Dosen mit den Spirituosen-Mixgetränken. Zusätzlich bietet das Unternehmen dem Handel auffällige Materialien zur Zweitplatzierung an.

Laut aktueller Marktforschung liegt Hard Seltzer voll im Trend: Wie das IRI-Handelspanel zeigt, wuchs der Absatz der Kategorie im deutschen Handel (LEH über 200 qm, GAM, C&C) allein von August 2020 bis Februar 2021 um 177 Prozent.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie

Personalien

Wechsel im Verkauf
Franken Brunnen

Wechsel im Verkauf

Günther Keller, Verkaufsdirektor bei Franken Brunnen, verlässt nach els Jahren das Unternehmen. Sein Nachfolger wird Stephan Nagler, dessen Position Tihomir Libric übernimmt. mehr...

weitere Artikel

© Getränke News 2018 - 2021