Krombacher Vitamalz Sport
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Getränkeland zieht positive Bilanz
Getränkehandel

Getränkeland zieht positive Bilanz

Die Getränkefachmarktkette Getränkeland meldet für 2019 ein Umsatzplus von 1,5 Prozent auf gut 107 Millionen Euro. Insgesamt seien rund acht Millionen Einkaufsvorgänge mit einem durchschnittlichen Warenwert von 13,90 Euro verzeichnet worden, heißt es. Auch im nächsten Jahr erwartet das bei Rostock ansässige Unternehmen laut eigenen Angaben ein positives Ergebnis. Mittelfristiges Ziel sei es, den Wachstumskurs fortzusetzen und insbesondere im Norden weitere Märkte anzusiedeln.

Das 1991 gegründete Familienunternehmen betreibt aktuell 117 Filialen in sechs Bundesländern (Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen). Getränkeland ist heute nach eigenen Angaben das größte Getränke-Einzelhandelsunternehmen im Nordosten der Republik. Mittlerweile werden mehr als 550 Mitarbeiter beschäftigt, davon mehr als 350 in Mecklenburg-Vorpommern. 

„Bei der künftigen Expansion liegt der Fokus weiterhin auf dem Nordosten“, blickt Geschäftsführer Axel Heidebrecht optimistisch nach vorn. „Wir legen großen Wert darauf, trotz des erfolgten Wachstums die Vorteile eines mittelständischen Familienunternehmens zu erhalten. Kurze Wege, Flexibilität, unkomplizierte Entscheidungsprozesse und eine schnelle Umsetzung neuer Ideen kennzeichnen unser Unternehmen. Und dies soll auch zukünftig so bleiben“, sagt Heidebrecht.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Getränkeland zieht positive Bilanz
Getränkehandel

Getränkeland zieht positive Bilanz

Die Getränkefachmarktkette Getränkeland meldet für 2019 ein Umsatzplus von 1,5 Prozent auf gut 107 Millionen Euro. Insgesamt seien rund acht Millionen Einkaufsvorgänge mit einem durchschnittlichen Warenwert von 13,90 Euro verzeichnet worden, heißt es. Auch im nächsten Jahr erwartet das bei Rostock ansässige Unternehmen laut eigenen Angaben ein positives Ergebnis. Mittelfristiges Ziel sei es, den Wachstumskurs fortzusetzen und insbesondere im Norden weitere Märkte anzusiedeln.

Das 1991 gegründete Familienunternehmen betreibt aktuell 117 Filialen in sechs Bundesländern (Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen). Getränkeland ist heute nach eigenen Angaben das größte Getränke-Einzelhandelsunternehmen im Nordosten der Republik. Mittlerweile werden mehr als 550 Mitarbeiter beschäftigt, davon mehr als 350 in Mecklenburg-Vorpommern. 

„Bei der künftigen Expansion liegt der Fokus weiterhin auf dem Nordosten“, blickt Geschäftsführer Axel Heidebrecht optimistisch nach vorn. „Wir legen großen Wert darauf, trotz des erfolgten Wachstums die Vorteile eines mittelständischen Familienunternehmens zu erhalten. Kurze Wege, Flexibilität, unkomplizierte Entscheidungsprozesse und eine schnelle Umsetzung neuer Ideen kennzeichnen unser Unternehmen. Und dies soll auch zukünftig so bleiben“, sagt Heidebrecht.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2020