Bitburger Fassbrause
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Gegen den Kontrollverlust
Pernod Ricard

Gegen den Kontrollverlust

Hilflos im Hausflur gestrandet, mit der Sackkarre abtransportiert, vor der Kloschüssel hängend … Mit diesen und anderen drastischen Bildern, die den Kontrollverlust nach zu viel Alkohol zeigen, kämpft Pernod Ricard weltweit gegen den Missbrauch seiner Produkte. Unter dem Motto „Drink More … Water“ ruft der Spirituosenhersteller junge Erwachsene dazu auf, mehr Wasser zu trinken. In Deutschland läuft die neue Kampagne Anfang September auf bekannten Social-Media-Kanälen an. Zusätzlich sorgt eine Kooperation mit einem Studentenportal für mehr Reichweite.

Junge Menschen würden mehr als alle anderen Generationen unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden, da ihr Leben besonders eingeschränkt wurde, erklärt das Unternehmen den Zeitpunkt der Kampagne. Wenn die Einschränkungen allmählich aufgehoben würden, wachse das Bedürfnis zu feiern. Jetzt müsse man junge Erwachsene auffordern, Alkohol bewusst zu genießen. Dabei sei der Ansatz nicht Kritik, sondern Aufklärung und Sensibilisierung.

Die neue Kampagne ist Teil der Initiative „Responsible Party“, die Pernod Ricard 2009 zusammen mit dem Erasmus-Studentennetzwerk ins Leben gerufen hat. Gemeinsames Ziel ist, junge Menschen für verantwortungsvollen Genuss zu sensibilisieren und Alkoholmissbrauch zu reduzieren.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Gegen den Kontrollverlust
Pernod Ricard

Gegen den Kontrollverlust

Hilflos im Hausflur gestrandet, mit der Sackkarre abtransportiert, vor der Kloschüssel hängend … Mit diesen und anderen drastischen Bildern, die den Kontrollverlust nach zu viel Alkohol zeigen, kämpft Pernod Ricard weltweit gegen den Missbrauch seiner Produkte. Unter dem Motto „Drink More … Water“ ruft der Spirituosenhersteller junge Erwachsene dazu auf, mehr Wasser zu trinken. In Deutschland läuft die neue Kampagne Anfang September auf bekannten Social-Media-Kanälen an. Zusätzlich sorgt eine Kooperation mit einem Studentenportal für mehr Reichweite.

Junge Menschen würden mehr als alle anderen Generationen unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden, da ihr Leben besonders eingeschränkt wurde, erklärt das Unternehmen den Zeitpunkt der Kampagne. Wenn die Einschränkungen allmählich aufgehoben würden, wachse das Bedürfnis zu feiern. Jetzt müsse man junge Erwachsene auffordern, Alkohol bewusst zu genießen. Dabei sei der Ansatz nicht Kritik, sondern Aufklärung und Sensibilisierung.

Die neue Kampagne ist Teil der Initiative „Responsible Party“, die Pernod Ricard 2009 zusammen mit dem Erasmus-Studentennetzwerk ins Leben gerufen hat. Gemeinsames Ziel ist, junge Menschen für verantwortungsvollen Genuss zu sensibilisieren und Alkoholmissbrauch zu reduzieren.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022