Krombacher Vitamalz Sport
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Flens weiter auf Wachstumskurs
Biermarkt

Flens weiter auf Wachstumskurs

Die Flensburger Brauerei meldet für 2019 ein Absatzwachstum von 2,0 Prozent auf insgesamt 683.000 Hektoliter. 641.000 Hektoliter davon wurden im Inland verkauft. Damit ist die Brauerei nach eigenen Angaben seit mehr als sechs Jahren auf Wachstumskurs. Allein 2018 erzielte das Unternehmen beim Absatz ein Plus von 13 Prozent. „Die anhaltend positiven Ergebnisse haben wir im Wesentlichen unseren guten Mitarbeitern zu verdanken. Wir haben Spaß bei unserer Arbeit, das ist ein Baustein für unseren nachhaltigen Erfolg, der am Ende auch außen in unserer Werbung sichtbar wird“, sagt Andreas Tembrockhaus, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb. 

Die Brauerei hat heute 16 Produkte in ihrem Portfolio. Erfolgreiche Sorten in 2019 waren allem die alkoholfreien Biere wie das Flensburger „Frei“ oder das „Radler Alkoholfrei“. Sie wuchsen um mehr als 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit einem Absatzanteil von 66 Prozent bleibe das Flensburger Pilsener jedoch nach wie vor der Absatzschlager, heißt es. Genaue Zahlen hierzu nennt die Brauerei nicht.

Norddeutschlands größte Privatbrauerei hat die Weichen für die Zukunft gestellt. In 2020 wird weiterhin in die Marke investiert und neue Mitarbeiter u.a. für den Vertrieb eingestellt. Um auch mittel- bis langfristig flexibel und dem Wachstum entsprechend agieren zu können, plant die Brauerei für 2021 die Vollgutlogistik an einen neuen Standort auszulagern.  

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Flens weiter auf Wachstumskurs
Biermarkt

Flens weiter auf Wachstumskurs

Die Flensburger Brauerei meldet für 2019 ein Absatzwachstum von 2,0 Prozent auf insgesamt 683.000 Hektoliter. 641.000 Hektoliter davon wurden im Inland verkauft. Damit ist die Brauerei nach eigenen Angaben seit mehr als sechs Jahren auf Wachstumskurs. Allein 2018 erzielte das Unternehmen beim Absatz ein Plus von 13 Prozent. „Die anhaltend positiven Ergebnisse haben wir im Wesentlichen unseren guten Mitarbeitern zu verdanken. Wir haben Spaß bei unserer Arbeit, das ist ein Baustein für unseren nachhaltigen Erfolg, der am Ende auch außen in unserer Werbung sichtbar wird“, sagt Andreas Tembrockhaus, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb. 

Die Brauerei hat heute 16 Produkte in ihrem Portfolio. Erfolgreiche Sorten in 2019 waren allem die alkoholfreien Biere wie das Flensburger „Frei“ oder das „Radler Alkoholfrei“. Sie wuchsen um mehr als 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit einem Absatzanteil von 66 Prozent bleibe das Flensburger Pilsener jedoch nach wie vor der Absatzschlager, heißt es. Genaue Zahlen hierzu nennt die Brauerei nicht.

Norddeutschlands größte Privatbrauerei hat die Weichen für die Zukunft gestellt. In 2020 wird weiterhin in die Marke investiert und neue Mitarbeiter u.a. für den Vertrieb eingestellt. Um auch mittel- bis langfristig flexibel und dem Wachstum entsprechend agieren zu können, plant die Brauerei für 2021 die Vollgutlogistik an einen neuen Standort auszulagern.  

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2020