Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Eichbaum geht mit Craftbier national
Wild Monkey

Eichbaum geht mit Craftbier national

Die Privatbrauerei Eichbaum bringt unter Ihrem Markendach eine nationale Craftbier-Range namens „Wild Monkey“ auf den Markt. Ab Januar 2020 sind der Hop Rider (Golden Pale Ale), der Yeast King (Wheat Pale Ale) und der Malt Biker (Beasty Red) national erhältlich. Die drei Sorten kommen auf 24er-Mischdisplays mit acht 0,33-Liter-Dosen pro Variante in den Handel.

„Mit den Wild Monkeys beweist die Privatbrauerei Eichbaum erneut ihre Kompetenz im Craftbier-Sektor. Unsere Braumeister experimentieren laufend und haben dabei außergewöhnliche Kreationen geschaffen“, erläutert Sebastian Orlowski, Leiter Produktion und Abfüllung. 

Das „Hop Rider’s Golden Pale Ale“ wurde mit den Aromahopfen Vic Secret und Aurora gebraut, die ihm tropische und exotische Fruchtnoten verleihen. Das „Yeast King Wheat Pale Ale“ vereint die typischen Weizenbieraromen Nelke und Banane mit den zitrusfruchtigen Noten der Hopfensorten Mosaic und Yellow Sub. Das Malt Biker’s Beasty Red zeichnet sich durch eine malzaromatische Note aus, die mit einer leichten Bittere geschmacklich abgerundet wird.

Über Eichbaum

Die Privatbrauerei Eichbaum, gegründet im Jahre 1679, zählt nach eigenen Angaben zu den größten und modernsten Brauereien in Baden-Württemberg. Neben der Hauptmarke Ureich Premium Pilsener umfasst das Angebot Exportbier, Weißbiere, Leichtbier und Kellerbier, alkoholfreie Biere und Biermischgetränke. Spezialitäten wie Doppelbock (Apostulator) sowie Märzen (Winterbier) runden das Sorten ab. Neben ihrem traditionell regionalen Schwerpunkt hat Eichbaum mit der Marke Karamalz ein nationales Standbein. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter

News

Werbeanzeige Getränke News Stellenmarkt Werbeanzeige Getränke News Stellenmarkt Anzeige Anzeige

Werbeanzeige Getränke News Stellenmarkt Werbeanzeige Getränke News Stellenmarkt Anzeige Anzeige
© Getränke News 2019