Krombacher
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Dirtea bald auch mit Alkohol
Drinks & More

Dirtea bald auch mit Alkohol

Shirin Davids Eistee „Dirtea“ ist unter dem Label „Extra Dirtea“ ab 29. November auch in zwei kohlensäurehaltigen alkoholischen Ready-to-drink-Varianten erhältlich. Das teilt die Krombacher-Tochter Drinks & More mit, die die Marke zusammen mit der Rapperin vermarktet. Die Eistee-basierte Neuheit hat einen Alkoholgehalt von 5 Volumenprozent und kommt in den Sorten „Sparkling Candy Shop“ und „Sparkling Juicy Mango“ bundesweit in den deutschen Lebensmittelhandel.

Durch ähnliche Designelemente sind die alkoholhaltigen Drinks leicht als Ableger von dem im August gelaunchten Dirtea zu erkennen, mit einer neuen Farbgebung heben sie sich aber zugleich von den Eistees ab. „Im Markt der alkoholhaltigen Getränke tut sich derzeit einiges“, unterstreicht Philipp Raddatz, Geschäftsführer von Drinks & More. „Nicht zuletzt sind Ready-to-drink-Produkte im Rahmen der Pandemie stark gewachsen.“ Daher sehe er großes Potenzial in dem Segment. Dass es Dirtea bald auch mit Alkohol geben soll, kündigte Raddatz bereits Ende September im Interview mit Getränke News an.

Als Preis für eine Dose gibt der Hersteller eine UVP von 1,49 Euro an. Die Markteinführung wird mit umfangreicher Kommunikation am POS sowie auf den Social-Media-Kanälen von Shirin David und denen der Marke begleitet. Wegen des Alkoholgehalts darf „Extra Dirtea“ nur an Konsumenten ab 16 Jahren verkauft werden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Dirtea bald auch mit Alkohol
Drinks & More

Dirtea bald auch mit Alkohol

Shirin Davids Eistee „Dirtea“ ist unter dem Label „Extra Dirtea“ ab 29. November auch in zwei kohlensäurehaltigen alkoholischen Ready-to-drink-Varianten erhältlich. Das teilt die Krombacher-Tochter Drinks & More mit, die die Marke zusammen mit der Rapperin vermarktet. Die Eistee-basierte Neuheit hat einen Alkoholgehalt von 5 Volumenprozent und kommt in den Sorten „Sparkling Candy Shop“ und „Sparkling Juicy Mango“ bundesweit in den deutschen Lebensmittelhandel.

Durch ähnliche Designelemente sind die alkoholhaltigen Drinks leicht als Ableger von dem im August gelaunchten Dirtea zu erkennen, mit einer neuen Farbgebung heben sie sich aber zugleich von den Eistees ab. „Im Markt der alkoholhaltigen Getränke tut sich derzeit einiges“, unterstreicht Philipp Raddatz, Geschäftsführer von Drinks & More. „Nicht zuletzt sind Ready-to-drink-Produkte im Rahmen der Pandemie stark gewachsen.“ Daher sehe er großes Potenzial in dem Segment. Dass es Dirtea bald auch mit Alkohol geben soll, kündigte Raddatz bereits Ende September im Interview mit Getränke News an.

Als Preis für eine Dose gibt der Hersteller eine UVP von 1,49 Euro an. Die Markteinführung wird mit umfangreicher Kommunikation am POS sowie auf den Social-Media-Kanälen von Shirin David und denen der Marke begleitet. Wegen des Alkoholgehalts darf „Extra Dirtea“ nur an Konsumenten ab 16 Jahren verkauft werden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie

Personalien

weitere Artikel

© Getränke News 2018 - 2021