1
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Dickes Plus für Red Bull
Bilanz 2022

Dickes Plus für Red Bull

Red Bull meldet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2022: Weltweit wurden 11,582 Milliarden Dosen Red Bull verkauft; gegenüber 2021 ein Plus von 18,1 Prozent. Der Konzernumsatz wuchs um 23,9 Prozent von 7,816 auf 9,684 Milliarden Euro. Damit seien Absatz, Umsatz und Betriebsgewinn weiter gesteigert worden und stellten bisherige Bestmarken in der Firmengeschichte dar, so das Unternehmen. Ende 2022 beschäftigte Red Bull in 175 Ländern 15.779 Mitarbeiter. Das waren 2.169 Mitarbeiter mehr als Ende 2021.

Als Hauptgründe für die positiven Zahlen nennt das Unternehmen die Absatzentwicklung in nahezu allen Red Bull-Märkten, Kostenmanagement und Intensivierung von Markeninvestitionen. Den Fokus zukünftiger Expansion lege man auf die Kernmärkte Westeuropa und USA, auf die Zukunftsmärkte in den Entwicklungsländern, sowie auf die Stärkung der 250-ml-Dose und den Roll-out der Organics Range. „Unsere Wachstums- und Investitionspläne sind auch für das Geschäftsjahr 2023 wieder sehr ambitioniert, sehen eine Fortsetzung der bisherigen positiven Entwicklung vor und werden – wie bei Red Bull üblich – aus dem operativen Cashflow finanziert“, so das Unternehmen.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Dickes Plus für Red Bull
Bilanz 2022

Dickes Plus für Red Bull

Red Bull meldet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2022: Weltweit wurden 11,582 Milliarden Dosen Red Bull verkauft; gegenüber 2021 ein Plus von 18,1 Prozent. Der Konzernumsatz wuchs um 23,9 Prozent von 7,816 auf 9,684 Milliarden Euro. Damit seien Absatz, Umsatz und Betriebsgewinn weiter gesteigert worden und stellten bisherige Bestmarken in der Firmengeschichte dar, so das Unternehmen. Ende 2022 beschäftigte Red Bull in 175 Ländern 15.779 Mitarbeiter. Das waren 2.169 Mitarbeiter mehr als Ende 2021.

Als Hauptgründe für die positiven Zahlen nennt das Unternehmen die Absatzentwicklung in nahezu allen Red Bull-Märkten, Kostenmanagement und Intensivierung von Markeninvestitionen. Den Fokus zukünftiger Expansion lege man auf die Kernmärkte Westeuropa und USA, auf die Zukunftsmärkte in den Entwicklungsländern, sowie auf die Stärkung der 250-ml-Dose und den Roll-out der Organics Range. „Unsere Wachstums- und Investitionspläne sind auch für das Geschäftsjahr 2023 wieder sehr ambitioniert, sehen eine Fortsetzung der bisherigen positiven Entwicklung vor und werden – wie bei Red Bull üblich – aus dem operativen Cashflow finanziert“, so das Unternehmen.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2023