Bitburger Winterbock
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Capri-Sun steigt in Sirup-Markt ein
Kindergetränke

Capri-Sun steigt in Sirup-Markt ein

Die Capri-Sun AG bringt ihre Kindergetränkemarke Capri-Sun nun auch als Sirup zum Selbermischen auf den Markt. Insgesamt vier Geschmacksrichtungen werden ab sofort in der 0,6-Liter-PET-Flasche angeboten.

Damit reagiert das Unternehmen nach eigenen Angaben auf das veränderte Konsumverhalten der Familien. Freizeit werde vermehrt zuhause im Kreis der Familie verbracht, und natürlichen Zutaten werde ein immer größerer Stellenwert beigemessen. „Das sind gute Voraussetzungen für uns, jetzt mit unseren Sirupen in den Wachstumsmarkt einzusteigen“, sagt Julia Straschil, Global Brand Director Capri-Sun. Im vergangenen Jahr habe das Segment zweistellig um zwölf Prozent auf mehr als 200 Millionen Euro zugelegt, so Straschil.

Alle vier Varianten enthalten keine künstlichen Süßstoffe, Aromen oder Farbstoffe und wurden mit Vitaminen angereichert. Eine Flasche soll für sechs Liter Fertiggetränk reichen. „Das Sirup fügt sich nahtlos in unsere Nachhaltigkeitsstrategie ein“, so Straschil. „Es bedeutet weniger Verpackung pro Getränk und führt so zu weniger CO2-Emissionen.“ Zudem bestehe die PET-Flasche zu hundert Prozent aus Recyclat und könne nach ihrem Gebrauch wieder vollständig recycelt werden.

Die Einführung wird mit einer TV-Kampagne und Werbung auf digitalen Kanälen unterstützt. Eine Kooperation mit einer Influencerin soll im April für zusätzliche Sichtbarkeit und Kaufimpulse sorgen. Zum Marktstart stellt Capri-Sun dem Handel vorkonfektionierte ¼-Chep-Displays zur Verfügung. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Capri-Sun steigt in Sirup-Markt ein
Kindergetränke

Capri-Sun steigt in Sirup-Markt ein

Die Capri-Sun AG bringt ihre Kindergetränkemarke Capri-Sun nun auch als Sirup zum Selbermischen auf den Markt. Insgesamt vier Geschmacksrichtungen werden ab sofort in der 0,6-Liter-PET-Flasche angeboten.

Damit reagiert das Unternehmen nach eigenen Angaben auf das veränderte Konsumverhalten der Familien. Freizeit werde vermehrt zuhause im Kreis der Familie verbracht, und natürlichen Zutaten werde ein immer größerer Stellenwert beigemessen. „Das sind gute Voraussetzungen für uns, jetzt mit unseren Sirupen in den Wachstumsmarkt einzusteigen“, sagt Julia Straschil, Global Brand Director Capri-Sun. Im vergangenen Jahr habe das Segment zweistellig um zwölf Prozent auf mehr als 200 Millionen Euro zugelegt, so Straschil.

Alle vier Varianten enthalten keine künstlichen Süßstoffe, Aromen oder Farbstoffe und wurden mit Vitaminen angereichert. Eine Flasche soll für sechs Liter Fertiggetränk reichen. „Das Sirup fügt sich nahtlos in unsere Nachhaltigkeitsstrategie ein“, so Straschil. „Es bedeutet weniger Verpackung pro Getränk und führt so zu weniger CO2-Emissionen.“ Zudem bestehe die PET-Flasche zu hundert Prozent aus Recyclat und könne nach ihrem Gebrauch wieder vollständig recycelt werden.

Die Einführung wird mit einer TV-Kampagne und Werbung auf digitalen Kanälen unterstützt. Eine Kooperation mit einer Influencerin soll im April für zusätzliche Sichtbarkeit und Kaufimpulse sorgen. Zum Marktstart stellt Capri-Sun dem Handel vorkonfektionierte ¼-Chep-Displays zur Verfügung. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022