Krombacher Vitamalz Sport
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Brauereistandort Kaltenberg modernisiert
König Ludwig

Brauereistandort Kaltenberg modernisiert

Die König Ludwig Schlossbrauerei investiert in den ältesten ihrer vier Brauereistandorte. Ende Oktober werden drei zylindrokonische Gärtanks mit je 1.000 Hektolitern Inhalt in Betrieb genommen. „Eine bedeutende Investition in die Zukunft“, freut sich Helmut Guggeis, Technischer Direktor der Brauerei. Die neuen Tanks ersetzen sieben flachkonische Gärtanks aus dem Jahr 1977.

„Die Fertigungskosten können künftig reduziert und die Kapazität um 10 Prozent erhöht werden.“, so Guggeis. Auch aus energetischer Sicht sind die neuen Tanks ein Zugewinn für die Brauerei. Anders als ihre Vorgänger werden sie außerhalb des Brauereigebäudes aufgestellt. Eine besonders starke Isolierung hält die Temperatur im Inneren konstant und spart so Energie. Optimiert wurde auch die Reinigung der Tanks. Künftig können sowohl der Einsatz chemischer Mittel als auch der Wasserverbrauch reduziert werden. „Ein schonender Umgang mit den Ressourcen ist uns wichtig. Mit der Modernisierung der Tanks gehen wir einen Schritt in die richtige Richtung und sichern unseren Qualitätsstandard auch in der Zukunft,“ erklärt Guggeis. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Brauereistandort Kaltenberg modernisiert
König Ludwig

Brauereistandort Kaltenberg modernisiert

Die König Ludwig Schlossbrauerei investiert in den ältesten ihrer vier Brauereistandorte. Ende Oktober werden drei zylindrokonische Gärtanks mit je 1.000 Hektolitern Inhalt in Betrieb genommen. „Eine bedeutende Investition in die Zukunft“, freut sich Helmut Guggeis, Technischer Direktor der Brauerei. Die neuen Tanks ersetzen sieben flachkonische Gärtanks aus dem Jahr 1977.

„Die Fertigungskosten können künftig reduziert und die Kapazität um 10 Prozent erhöht werden.“, so Guggeis. Auch aus energetischer Sicht sind die neuen Tanks ein Zugewinn für die Brauerei. Anders als ihre Vorgänger werden sie außerhalb des Brauereigebäudes aufgestellt. Eine besonders starke Isolierung hält die Temperatur im Inneren konstant und spart so Energie. Optimiert wurde auch die Reinigung der Tanks. Künftig können sowohl der Einsatz chemischer Mittel als auch der Wasserverbrauch reduziert werden. „Ein schonender Umgang mit den Ressourcen ist uns wichtig. Mit der Modernisierung der Tanks gehen wir einen Schritt in die richtige Richtung und sichern unseren Qualitätsstandard auch in der Zukunft,“ erklärt Guggeis. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie

Kampagnen

weitere Artikel

© Getränke News 2018 - 2020