Franken Brunnen
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Braubeviale fällt aus
Corona-Krise

Braubeviale fällt aus

Die Nürnberg Messe hat aufgrund der aktuellen Corona-Lage beschlossen, die Braubeviale nicht wie geplant als Special Edition im Messezentrum durchzuführen. Das komplette Rahmenprogramm findet jedoch digital statt. Auf der Dialogplattform „myBeviale.com“ treffen sich Aussteller und Besucher virtuell. Das Rahmenprogramm wird vom 10. – 12. November dort online präsentiert. 

Bis zuletzt hatte die Braubeviale Special Edition viel Zuspruch und Unterstützung aus der Branche erhalten. „Wir hatten einen langen Atem und hätten ihn auch noch bis November gehabt – für unsere Aussteller, Besucher und Partner. Leider wird der Branche nun auch die letzte Möglichkeit eines physischen Treffens in diesem Jahr genommen“, bedauert Andrea Kalrait, Executive Director der Braubeviale. „Allerdings dürfen wir bei allem Engagement natürlich nicht unsere Augen vor den aktuellen Entwicklungen verschließen“, so Kalrait.

„Wir waren gut vorbereitet, müssen jedoch realistisch mit der aktuellen Situation umgehen. Insofern arbeiten wir nun weiter mit Hochdruck an unserem Online-Angebot.“ Bereits für die physische Veranstaltung sei ein umfassendes Rahmenprogramm geplant worden. Die Veranstaltungen auf sechs Themenbühnen werden nun ausschließlich online erlebbar sein. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Braubeviale fällt aus
Corona-Krise

Braubeviale fällt aus

Die Nürnberg Messe hat aufgrund der aktuellen Corona-Lage beschlossen, die Braubeviale nicht wie geplant als Special Edition im Messezentrum durchzuführen. Das komplette Rahmenprogramm findet jedoch digital statt. Auf der Dialogplattform „myBeviale.com“ treffen sich Aussteller und Besucher virtuell. Das Rahmenprogramm wird vom 10. – 12. November dort online präsentiert. 

Bis zuletzt hatte die Braubeviale Special Edition viel Zuspruch und Unterstützung aus der Branche erhalten. „Wir hatten einen langen Atem und hätten ihn auch noch bis November gehabt – für unsere Aussteller, Besucher und Partner. Leider wird der Branche nun auch die letzte Möglichkeit eines physischen Treffens in diesem Jahr genommen“, bedauert Andrea Kalrait, Executive Director der Braubeviale. „Allerdings dürfen wir bei allem Engagement natürlich nicht unsere Augen vor den aktuellen Entwicklungen verschließen“, so Kalrait.

„Wir waren gut vorbereitet, müssen jedoch realistisch mit der aktuellen Situation umgehen. Insofern arbeiten wir nun weiter mit Hochdruck an unserem Online-Angebot.“ Bereits für die physische Veranstaltung sei ein umfassendes Rahmenprogramm geplant worden. Die Veranstaltungen auf sechs Themenbühnen werden nun ausschließlich online erlebbar sein. 

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2020