Bitburger Fassbrause
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Bitburger bringt Eifelbräu in den Handel
Neues Landbier

Bitburger bringt Eifelbräu in den Handel

Nach der exklusiven Einführung als Fassbier in der Gastronomie bringt die Bitburger Brauerei ihr „Eifelbräu Landbier“ im Südwesten Deutschlands ab sofort auch in der Flasche in den Handel. Das hell-goldene Bier mit fünf Prozent Alkohol wird mit den Hopfensorten „Perle“ und „Tradition“ durch eine zweite Hopfengabe abgerundet. Verfügbar ist die Neuheit in der typischen 0,5-Liter-Euroflasche, für die es auch einen eigenen Eifelbräu-Kasten geben wird.

Mit der Spezialität wolle die Brauerei an ihre handwerkliche Tradition anknüpfen, erklärt Braumeister Dr. Stefan Meyna. Sie sei zudem „eine Hommage an unsere Heimat“, denn Bitburger wurde 1817 als Landbrauerei in der Eifel gegründet.

Bereits im letzten Jahr wurde Eifelbräu Landbier in der Gastronomie eingeführt. Wie Bitburger meldet, konnte es sich trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und des ungewöhnlich schlechten Wetters im Sommer „hervorragend behaupten und sowohl Gastronomen als auch Verbraucher überzeugen“. Mit der Handelseinführung im Südwesten erfolgt nun der nächste Schritt, der durch eine regionale Kampagne mit Plakat- und Digitalwerbung unterstützt wird.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Bitburger bringt Eifelbräu in den Handel
Neues Landbier

Bitburger bringt Eifelbräu in den Handel

Nach der exklusiven Einführung als Fassbier in der Gastronomie bringt die Bitburger Brauerei ihr „Eifelbräu Landbier“ im Südwesten Deutschlands ab sofort auch in der Flasche in den Handel. Das hell-goldene Bier mit fünf Prozent Alkohol wird mit den Hopfensorten „Perle“ und „Tradition“ durch eine zweite Hopfengabe abgerundet. Verfügbar ist die Neuheit in der typischen 0,5-Liter-Euroflasche, für die es auch einen eigenen Eifelbräu-Kasten geben wird.

Mit der Spezialität wolle die Brauerei an ihre handwerkliche Tradition anknüpfen, erklärt Braumeister Dr. Stefan Meyna. Sie sei zudem „eine Hommage an unsere Heimat“, denn Bitburger wurde 1817 als Landbrauerei in der Eifel gegründet.

Bereits im letzten Jahr wurde Eifelbräu Landbier in der Gastronomie eingeführt. Wie Bitburger meldet, konnte es sich trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und des ungewöhnlich schlechten Wetters im Sommer „hervorragend behaupten und sowohl Gastronomen als auch Verbraucher überzeugen“. Mit der Handelseinführung im Südwesten erfolgt nun der nächste Schritt, der durch eine regionale Kampagne mit Plakat- und Digitalwerbung unterstützt wird.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022