Krombacher Vitamalz Sport
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
Benediktiner jetzt auch in kleiner Flasche
Gebinde

Benediktiner jetzt auch in kleiner Flasche

Die Bitburger Braugruppe bringt Benediktiner Hell nun auch in der 0,33-Liter-Euro-Flasche auf den Markt. Damit reagiert das Unternehmen auf die stetig wachsende Verbraucher-Nachfrage nach kleinen Gebinden. Die neue Flasche im neuen Pinolen-Kasten steht ab 20. Juli für die Kunden der Braugruppe an den Rampen Lich, Bitburg, Bad Köstritz und Duisburg zur Abholung bereit.

Auch bei der Marke Bitburger wird aktuell das Gebinde-Angebot ausgebaut. Die Brauerei testet seit Ende Mai einen neuen 12er-Kasten mit 0,33-Liter-Flaschen (wir berichteten). „Wir sehen eine deutliche Veränderung des Verbraucherverhaltens“, erklärt Axel Dahm, Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe. „Haushalte werden kleiner, das Gesundheitsbewusstsein steigt, die Lagerfläche in den Speisekammern schrumpft – all diese Faktoren sorgen für eine steigende Nachfrage nach kleineren, praktischeren Kastengebinden.“ Auch die wachsende Sortenvielfalt trage dazu bei, da die Verbraucher gerne unterschiedliche Produkte in kleineren Einheiten kaufen wollen. 


Zur Bitburger Braugruppe

Die Bitburger Braugruppe zählt zu den führenden Brauereigruppen Deutschlands. Zum Unternehmen gehören die Marken Bitburger, König, Königsbacher, Köstritzer, Licher, Nette und Wernesgrüner. Darüber hinaus besteht eine Vertriebspartnerschaft mit der Benediktiner Weißbräu GmbH. Die Braugruppe mit ihren rund 1.700 Mitarbeitern ist ein Familienunternehmen und wird heute in der siebten Generation geführt. 2019 erwirtschaftete das Unternehmen ein Umsatz von 792 Millionen Euro.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Benediktiner jetzt auch in kleiner Flasche
Gebinde

Benediktiner jetzt auch in kleiner Flasche

Die Bitburger Braugruppe bringt Benediktiner Hell nun auch in der 0,33-Liter-Euro-Flasche auf den Markt. Damit reagiert das Unternehmen auf die stetig wachsende Verbraucher-Nachfrage nach kleinen Gebinden. Die neue Flasche im neuen Pinolen-Kasten steht ab 20. Juli für die Kunden der Braugruppe an den Rampen Lich, Bitburg, Bad Köstritz und Duisburg zur Abholung bereit.

Auch bei der Marke Bitburger wird aktuell das Gebinde-Angebot ausgebaut. Die Brauerei testet seit Ende Mai einen neuen 12er-Kasten mit 0,33-Liter-Flaschen (wir berichteten). „Wir sehen eine deutliche Veränderung des Verbraucherverhaltens“, erklärt Axel Dahm, Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe. „Haushalte werden kleiner, das Gesundheitsbewusstsein steigt, die Lagerfläche in den Speisekammern schrumpft – all diese Faktoren sorgen für eine steigende Nachfrage nach kleineren, praktischeren Kastengebinden.“ Auch die wachsende Sortenvielfalt trage dazu bei, da die Verbraucher gerne unterschiedliche Produkte in kleineren Einheiten kaufen wollen. 


Zur Bitburger Braugruppe

Die Bitburger Braugruppe zählt zu den führenden Brauereigruppen Deutschlands. Zum Unternehmen gehören die Marken Bitburger, König, Königsbacher, Köstritzer, Licher, Nette und Wernesgrüner. Darüber hinaus besteht eine Vertriebspartnerschaft mit der Benediktiner Weißbräu GmbH. Die Braugruppe mit ihren rund 1.700 Mitarbeitern ist ein Familienunternehmen und wird heute in der siebten Generation geführt. 2019 erwirtschaftete das Unternehmen ein Umsatz von 792 Millionen Euro.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2020