Krombacher Limobier
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
BCB plant alternatives Konzept
Corona-Krise

BCB plant alternatives Konzept

Der Bar Convent Berlin 2020 geht in der Corona-Krise neue Wege und bringt seine Community in diesem Jahr in Form einer BCB Special Edition zusammen. Das teilt der Veranstalter Reed Exhibitions, Düsseldorf, mit. Aufgrund der Vorgaben der Behörden kann die Messe nicht in der geplanten Konzeption stattfinden. Ursprünglich war geplant, den BCB vom 12. bis 14. Oktober auf dem Berliner Messegelände zu veranstalten. Unter dem Titel „Pouring Digital“ arbeitet das BCB-Team an einem alternativen Konzept aus Live- und Digital-Event.

„Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst, zum einen als Messe, die viele tausend Menschen an einem Ort vereint, zum anderen aber auch als Teil einer global vernetzten Barszene“, sagt BCB-Direktorin Petra Lassahn. „Wenn unsere Aussteller und Besucher nicht zu uns kommen können, dann müssen wir zu ihnen kommen.“ 

Aktuell arbeitet das BCB-Team gemeinsam mit Partnern an einem Konzept, wie der Spirit des BCB, die Vorträge, Events und das Miteinander in diesem Jahr als Live- und Digital-Event stattfinden können. Dabei spielen laut dem Veranstalter Online-Angebote die größte Rolle, es werde aber auch geprüft, wie Bars als Herzstück der Messe und alternative Locations mit einbezogen werden können. 

Über die weiteren Planungen für 2020 will das BCB-Team die Branche bald informieren. 2021 soll der BCB dann mit seinem ursprünglich für dieses Jahr geplanten neuen Konzept „City Life Spirits“ auf dem Messegelände Berlin stattfinden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter

News

News

BCB plant alternatives Konzept
Corona-Krise

BCB plant alternatives Konzept

Der Bar Convent Berlin 2020 geht in der Corona-Krise neue Wege und bringt seine Community in diesem Jahr in Form einer BCB Special Edition zusammen. Das teilt der Veranstalter Reed Exhibitions, Düsseldorf, mit. Aufgrund der Vorgaben der Behörden kann die Messe nicht in der geplanten Konzeption stattfinden. Ursprünglich war geplant, den BCB vom 12. bis 14. Oktober auf dem Berliner Messegelände zu veranstalten. Unter dem Titel „Pouring Digital“ arbeitet das BCB-Team an einem alternativen Konzept aus Live- und Digital-Event.

„Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst, zum einen als Messe, die viele tausend Menschen an einem Ort vereint, zum anderen aber auch als Teil einer global vernetzten Barszene“, sagt BCB-Direktorin Petra Lassahn. „Wenn unsere Aussteller und Besucher nicht zu uns kommen können, dann müssen wir zu ihnen kommen.“ 

Aktuell arbeitet das BCB-Team gemeinsam mit Partnern an einem Konzept, wie der Spirit des BCB, die Vorträge, Events und das Miteinander in diesem Jahr als Live- und Digital-Event stattfinden können. Dabei spielen laut dem Veranstalter Online-Angebote die größte Rolle, es werde aber auch geprüft, wie Bars als Herzstück der Messe und alternative Locations mit einbezogen werden können. 

Über die weiteren Planungen für 2020 will das BCB-Team die Branche bald informieren. 2021 soll der BCB dann mit seinem ursprünglich für dieses Jahr geplanten neuen Konzept „City Life Spirits“ auf dem Messegelände Berlin stattfinden.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2020