1
Anzeige
Alle Nachrichten auf Getränke News durchsuchen
fünf Flaschen der Marke El Tequileno
El Tequileño

Aus handwerklicher Produktion

Kirsch Import bringt die Marke „El Tequileño“ von La Guarrena neu auf den deutschen Markt. Die traditionsreiche mexikanische Brennerei stellt ihre Tequilas in handwerklichem Verfahren her. Verwendet werden mindestens sechs Jahre gereifte Blaue Weber-Agaven aus der Region Los Altos, gebrannt wird in kupfernen Pot Stills mit maximal 5.000 Litern Fassungsvermögen. Die Destillate reifen in Fässern aus amerikanischer, französischer oder auch ungarischer Eiche.

Der Importeur bietet seinen Kunden ab sofort die vier Sorten Blanco, Platinum Blanco, Reposado und Reposado Rare an. Abgesehen von dem Blanco, der ein Mixto Tequila aus 70 Prozent Agave und 30 Prozent Piloncillo, einem aromatischen Restprodukt aus der Zuckerrohrproduktion, ist, sind alle Sorten zu 100 Prozent aus der Blauen Weber-Agave hergestellt. Die Varianten Platinum, Reposado und Reposado Rare lagerten zwei Wochen, drei Monate bzw. sechs Jahre lang in Eichenfässern.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
fünf Flaschen der Marke El Tequileno
El Tequileño

Aus handwerklicher Produktion

Kirsch Import bringt die Marke „El Tequileño“ von La Guarrena neu auf den deutschen Markt. Die traditionsreiche mexikanische Brennerei stellt ihre Tequilas in handwerklichem Verfahren her. Verwendet werden mindestens sechs Jahre gereifte Blaue Weber-Agaven aus der Region Los Altos, gebrannt wird in kupfernen Pot Stills mit maximal 5.000 Litern Fassungsvermögen. Die Destillate reifen in Fässern aus amerikanischer, französischer oder auch ungarischer Eiche.

Der Importeur bietet seinen Kunden ab sofort die vier Sorten Blanco, Platinum Blanco, Reposado und Reposado Rare an. Abgesehen von dem Blanco, der ein Mixto Tequila aus 70 Prozent Agave und 30 Prozent Piloncillo, einem aromatischen Restprodukt aus der Zuckerrohrproduktion, ist, sind alle Sorten zu 100 Prozent aus der Blauen Weber-Agave hergestellt. Die Varianten Platinum, Reposado und Reposado Rare lagerten zwei Wochen, drei Monate bzw. sechs Jahre lang in Eichenfässern.

Kostenloser wöchentlicher Newsletter
Anzeige

Serie


© Getränke News 2018 - 2022